© AP/Ringo H.W. Chiu

Fußball
07/08/2019

Wer im Dream Team von Zlatan Ibrahimovic nicht fehlen darf

Der schwedische Superstar verzichtet auf Messi, Maradona und Ronaldo und nominiert elf Mal sich selbst.

von Christoph Geiler

An Selbstvertrauen hat es Zlatan Ibrahimovic noch nie gemangelt. Von ihm stammt unter anderem der Spruch. "Wer mich stoppen will, der muss mich umbringen." Und auch auf die Frage nach seinen Idolen hatte der exzentrische Stürmerstar aus Schweden stets eine klare Antwort. "Gibt es nicht. Es gibt nur den Zlatan-Style."

Insofern verwundern auch nicht die Namen, die Zlatan Ibrahimovic nun für sein persönliches Dream Team nominierte. Diego Maradona und Pele fehlen da genauso wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo. Statt dessen lässt der Schwede elf "Zlatans" auflaufen, vom Torhüter bis zum Goalgetter. Treffenderweise heißt das Dream Team gleich auch noch FC Zlatan. "Ich muss nur noch überlegen, wer der Trainer ist. Vielleicht wird's Zlatan", schreibt Ibrahimovic auf Twitter.

 

 

Dass Zlatan Ibrahimovic sich für sein Dream Team nicht Pep Guardiola auf die Trainerbank setzt, ist keine Überraschung.  Seit der gemeinsamen Zeit beim FC Barcelona ist der Stürmer nicht gut auf den katalanischen Erfolgscoach zu sprechen. "Ich bin ein Ferrari, aber du behandelst mich wie einen Fiat", hatte er Guardiola seinerzeit um die Ohren gehaut.

Aktuell steht Zlatan Ibrahimovic bei LA Galaxy unter Vertrag, das Toreschießen liegt ihm auch mit bald 38 Jahren noch im Blut. Nach 15 Partien hält er bereits bei 13 Saisontoren, erst am Samstag erzielte er einen Doppelpack beim 2:0-Erfolg seines Teams gegen Toronto.