© REUTERS

Sport Fußball
08/02/2012

Video: Dragovic wird niedergestreckt

In der Champions-League-Quali liefert sich Dragovic einen Zweikampf, der Manchester-Legende Solskjær erzürnt.

von Andreas Heidenreich

Als Ole Gunnar Solskjær im Champions League Finale 1999 seinen großen Auftritt hatte, und mit seinem Tor in der Nachspielzeit gegen die Bayern den Titel für Manchester United ermöglichte, war Aleksandar Dragovic acht Jahre alt.

Dennoch ist der ehemalige Starstürmer dem österreichischen Abwehrchef des FC Basel ein Begriff. Spätestens seit Mittwochabend. "Dragovic sollte sich schämen", schimpfte der 39-jährige Solskjær in Richtung des Österreichers. Was war passiert?

Platzverweis

Solskjær empfing als Trainer von Molde FK den FC Basel im Hinspiel der 3. Runde zur Champions-League-Qualifikation. Die Szene des Spiels war nicht der 1:0-Siegestreffer von Jacques Zoua für Basel in der 79. Minute, sondern ein Gefecht von Dragovic mit Moldes Stürmer Davy Claude Angan im Strafraum der Schweizer (26.). Nach einem kurzen Rempler des Österreichers revanchierte sich der Stürmer von der Elfenbeinküste mit einer saftigen "Verkehrten" und wurde prompt vom französischen Referee mit Rot des Platzes verwiesen.

Solskjær beschwerte sich nach der Niederlage über die angebliche Theatralik des Österreichers. "Wenn mein Sohn sich mit 1,90 Meter so fallen lassen würde, bräuchte er nicht mehr nach Hause zu kommen." Der Norweger, der aus seiner langen Karriere in der englischen Premier League offenbar eine härtere Gangart gewohnt ist, steht mit seinem Team international vor dem Aus und ist offenbar sauer. Arsenal-Fan Dragovic kann den Ärger der Manchester-United-Legende gut verkraften, selbst wenn er die restlichen 64 Minuten bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen worden war.

Heißsporn

Nach dem 1:0-Auswärtssieg, bei dem Basel drückend überlegen war und der 21-Jährige solide die Abwehr der Schweizer organisierte, dürfte ein Weiterkommen im Rückspiel zuhause nächste Woche nur noch Formsache sein.

Zeit zum Ausruhen hat Dragovic aber kaum. Schon am Samstag steht in der Schweizer Super League die nächste Partie auf dem Programm. Das Auswärtsspiel beim FC Sion ist bereits das siebente Pflichtspiel des Doublegewinners seit dem 13. Juli. Dragovic spielte bisher alle sechs Partien über die volle Distanz und bekommt es gegen Sion auch mit dem italienischen Altstar Gennaro Gattuso zu tun. Ein Heißsporn, ganz wie er selbst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.