Sport | Fußball
07.08.2018

US-Amerikaner Kroenke vor Allein-Übernahme von Arsenal

Der Premier-League-Club wird aktuell mit rund zwei Milliarden Euro bewertet; Kroenke soll alle Anteile übernehmen.

Arsenal-Mehrheitsaktionär Stan Kroenke steht vor dem Aufstieg zum alleinigen Eigentümer des englischen Fußball-Premier-League-Clubs. Der US-Amerikaner hält derzeit 67 Prozent der Anteile. Laut einer Stellungnahme an der Londoner Börse habe der usbekische Mitbesitzer Alisher Usmanov nun aber zugestimmt, seinen 30-Prozent-Anteil an Kroenke zu verkaufen.

Der Gesamtwert des Clubs wird in dem Geschäft mit rund 1,8 Milliarden Pfund (2 Mrd. Euro bzw. 2,3 Mrd. US-Dollar) beziffert. Kroenke lässt sich die quasi alleinige Entscheidungsgewalt also mehr als 600 Millionen Euro kosten. Der 71-Jährige besitzt neben Arsenal auch das Basketball-Team Denver Nuggets (NBA) und das American-Football-Team Los Angeles Rams (NFL).

Die Übernahme kommt für Arsenal in einer kritischen Phase. Der Club, der seit 2004 auf einen Meistertitel wartet, startet in dieser Saison mit Cheftrainer Unai Emery in eine neue Ära. Der Spanier ist Langzeit-Coach Arsene Wenger nachgefolgt, der die Londoner nach 22 Jahren verlassen hat. Zum Saisonstart wartet am Sonntag ein Heimspiel gegen Meister Manchester City.