Finaler Jubel: Manchester City feierte mit dem 4:1 in Brighton den 32. Saisonsieg und den sechsten Titel. 

© Action Images via Reuters / JOHN SIBLEY

Sport Fußball
05/12/2019

Meistertitel fixiert: ManCity musste nur 19 Minuten zittern

Premier League: Der FC Liverpool war nur zwischendurch Meister. ManCity holte mit einem 4:1 in Brighton den Titel.

Es war angerichtet am Sonntag zum finalen Showdown um die englische Meisterschaft. Liverpool musste gegen Wolverhampton siegen und zugleich auf einen Punkteverlust von Manchester City bei Brighton & Hove Albion hoffen. Gekommen ist es schließlich anders. Aber alles der Reihe nach.

Um 16.18 Uhr war der FC Liverpool kurzfristig Meister. Der Ex-Salzburger Sadio Mane hatte die Reds gegen Wolverhampton mit 1:0 in Führung gebracht. In der Livetabelle überholte die Mannschaft von Jürgen Klopp in diesem Moment Manchester City in der Tabelle. Neun Minuten später sah es gar noch besser aus für Liverpool. Denn um 16:27 Uhr ging Brighton gegen Manchester City in Führung. Glenn Murray hatte einen Eckball per Kopf ins kurze Eck verlängert. Das blanke Entsetzen war den mitgereisten Anhängern der Citizens ins Gesicht geschrieben. Aber nur für 81 Sekunden. Denn praktisch im Gegenzug glich der Titelfavorit aus. Sergio Agüero (wer sonst?) machte das 1:1 – City war wieder in der Spur, wenn auch noch Zweiter in diesem Moment.

In dieser Phase zeigten die Stars von Coach Guardiola ihre Klasse. Die Drucksituation machte City noch stärker. Laporte verwertete einen Eckball unbedrängt per Kopf zur 2:1-Führung und schob sein Team um 16:37 Uhr wieder auf Platz eins. Auf diesem sollten sie bleiben.

In Halbzeit zwei verlor Liverpool zunächst an Dominanz, Wolverhampton war dem Ausgleich nahe. Ob es daran lag, dass die Liverpool-Stars in der Halbzeit von der Führung Manchester Citys erfahren und den Glauben verloren hatten? Vielleicht.

Entscheidung

Am Ärmelkanal in Brighton machte der Tabellenführer jedenfalls weiterhin Druck, um am Ende nicht ein böses Erwachen erleben zu müssen. Der Plan ging auf. Riyad Mahrez machte um 17.21 Uhr alles klar. Der Algerier schloss eine sehenswerte Aktion gekonnt von der Strafraumgrenze ab – 3:1 (64.), Pep Guardiola und seine Kollegen auf der Betreuerbank lagen einander in den Armen.

Um 17.30 stand schließlich der Meister fest. Ilkay Gündogan hatte einen Freistoß zum 4:1 ins Kreuzeck gezirkelt. Manchester City feierte den sechsten Meistertitel der Klubgeschichte.

Liverpool blieb neben dem 2:0-Sieg nur ein schwacher Trost: Verteidiger Virgil van Dijk wurde von der Premier League als Spieler der Saison ausgezeichnet.

Premier League - 38. und letzte Runde:

Sonntag, 12.05.2019

 

 

Brighton and Hove Albion - Manchester City

1:4

(1:2)

Burnley - Arsenal

1:3

(0:0)

Crystal Palace - Bournemouth

5:3

(3:1)

Fulham - Newcastle United

0:4

(0:2)

Leicester City - Chelsea

0:0

 

Leicester: Fuchs nicht im Kader

 

 

Liverpool - Wolverhampton Wanderers

2:0

(1:0)

Manchester United - Cardiff City

0:2

(0:1)

Southampton - Huddersfield

1:1

(1:0)

Southampton: Trainer Hasenhüttl

 

 

Tottenham Hotspur - Everton

2:2

(1:0)

Watford - West Ham

1:4

(0:2)

Watford: Prödl nicht im Kader; West Ham: Arnautovic spielte durch und erzielte 1:3/71.

 

 

Tabelle:

1.

Manchester City

38

32

2

4

95:23

72

98

*

2.

Liverpool

38

30

7

1

89:22

67

97

 

3.

Chelsea

38

21

9

8

63:39

24

72

 

4.

Tottenham Hotspur

38

23

2

13

67:40

27

71

 

5.

Arsenal

38

21

7

10

73:51

22

70

 

6.

Manchester United

38

19

9

10

65:54

11

66

 

7.

Wolverhampton Wanderers

38

16

9

13

47:46

1

57

 

8.

Everton

38

15

9

14

54:46

8

54

 

9.

Leicester City

38

15

7

16

51:48

3

52

 

10.

West Ham

38

15

7

16

52:55

-3

52

 

11.

Watford

38

14

8

16

52:59

-7

50

 

12.

Crystal Palace

38

14

7

17

51:53

-2

49

 

13.

Newcastle United

38

12

9

17

42:48

-6

45

 

14.

Bournemouth

38

13

6

19

57:70

-13

45

 

15.

Burnley

38

11

7

20

45:68

-23

40

 

16.

Southampton

38

9

12

17

45:65

-20

39

 

17.

Brighton and Hove Albion

38

9

9

20

35:60

-25

36

 

18.

Cardiff City

38

10

4

24

34:69

-35

34

+

19.

Fulham

38

7

5

26

34:81

-47

26

+

20.

Huddersfield

38

3

7

28

22:76

-54

16

+

* = Meister
+ = Absteiger