Sport | Fußball
05.12.2011

Teamchef Constantinis historischer Eintrag

Unter dem Tiroler setzte es für Österreichs Fußball-Team eine Niederlagenserie, die in die ÖFB-Annalen einging.

Dietmar Constantini droht am Dienstag nicht nur das letzte Spiel als Teamchef, sondern auch ein unrühmlicher Eintrag in die ÖFB-Annalen. Denn mit einer Niederlage gegen die Türkei hätte zum ersten Mal in der Geschichte des österreichischen Fußballs das Nationalteam in einer Qualifikation fünf Spiele in Folge verloren.

Mit den jüngsten vier Pleiten (gegen Belgien, Türkei und zwei Mal Deutschland) wurde bereits der Tiefpunkt aus der EM-Quali 1992 egalisiert. Auch damals war Constantini an der schwarzen Serie beteiligt. Die ersten beiden der vier Niederlagen en suite im Jahr 1991 passierten noch unter Alfred Riedl, die letzten beiden zum Abschluss der Qualifikation unter Interimscoach Constantini.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Analyse

  • Hintergrund