© Alexander Huber

Fußball-Transfer
06/21/2016

Stürmer aus Brasilien: Rapid holt Joelinton

Fast perfekt: Der 19-Jährige soll für zwei Jahre von Hoffenheim ausgeliehen werden.

von Alexander Huber

Was tut sich im EURO-Schatten bei Rapid? Ein Trainingsbesuch könnte Aufschluss geben.

Erster Eindruck: Bis auf den noch ungewohnten deutschen Akzent von Trainer Mike Büskens hört sich alles wie gewohnt an. Und es sieht auch danach aus – bis auf dieses eine unbekannte Gesicht.

Optisch erinnert er an Gerson, den letzten Brasilianer bei Rapid. Am meisten kümmert sich Assistent Jancker um den Mann mit den breiten Schultern. Es muss also ein Stürmer sein. Passend zu einem Transfer sitzt der Berater des Neuen am Spielfeldrand.

Nachfrage bei Andreas Müller – der deutsche Sportdirektor versucht gar nicht, Ablenkungsmanöver zu starten: „Das ist der gesuchte Stürmer für Rapid. Wir sind guter Dinge, dass es über die Bühne geht.“

Schnelle Integration

Name: Joelinton. Alter: 19 Jahre. Nationalität: Brasilien.

Hoffenheim stimmte zu, dass das 1,86 Meter große Talent bereits in Wien trainiert, bevor noch alle Formalitäten erledigt sind. Die Integration soll möglichst schnell voran gehen.

Der erste Eindruck beim KURIER-Besuch? Der Schuss ist scharf, die Deutschkenntnisse sind noch hörbar bescheiden. Die strengen Methoden von Jancker lernt Joelinton schnell kennen: Nach mehreren Fehlversuchen muss er Liegestütz machen.

Teurer Teenager

Müller: „Wir wollen ihn für zwei Jahre ausleihen. Joelinton hat extrem starke Anlagen, einen sehr guten Körper und einen guten Abschluss.“

Vor einem Jahr zahlte Hoffenheim für den Teenager 2,2 Millionen Euro Ablöse. Zum Stürmen in der Deutschen Bundesliga kam der Einkauf aus Recife aber nur für eine einzige Spielminute. Einsätze für die zweite Mannschaft dürften an der deutschen Bürokratie (als Nicht-EU-Legionär) gescheitert sein.

Nachteil für Rapid: Von einer Kaufoption zu einer fixen Summe ist nichts zu hören. In der Ära Barisic wurden die Angreifer Boyd, Sabitzer, Burgstaller und vor allem Beric lukrativ verkauft. Das geht bei Joelinton voraussichtlich nicht.

„Ein Spieler mit diesem Potenzial ist für uns nicht fix zu verpflichten“, räumt Müller ein. „Aber wer weiß, welche Lösung 2018 möglich sein wird.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.