Sport | Fußball
29.01.2018

Starkes Finish: Barcelona dreht Spiel gegen Alaves

Dank Toren von Suarez und Messi wurde aus einem 0:1 noch ein 2:1. Auch Atletico Madrid siegte.

Der FC Barcelona ist am Sonntag nahe dran gewesen an der ersten Saisonniederlage in der spanischen Fußball-Primera-Division. Die Katalanen setzten sich dank eines starken Finish und nach einem 0:1-Rückstand gegen Abstiegskandidat Alaves aber noch 2:1 durch. Für den überlegenen Tabellenführer war es der 18. Sieg im 21. Spiel, der Vorsprung auf Atletico Madrid beträgt damit weiterhin elf Punkte.

Atletico hatte zuvor dank Toren von Antoine Griezmann (61.), Fernando Torres (73.) und Thomas (88.) einen 3:0-Pflichtsieg gegen den Vorletzten Las Palmas gefeiert. Zum 13. Mal in dieser Saison gab es für den Stadtrivalen des viertplatzierten Real Madrid drei Punkte. Die beiden Teams sind durch acht Punkte voneinander getrennt.

Im Estadio Camp Nou führte Alaves nach einem Kontertor von John Guidetti (23.) über weite Strecken des Spiels. Die Topstars Luis Suarez (72.), der in der achten Partie in Folge ein Tor erzielte, und Lionel Messi (84.) mit einem haltbaren Freistoß bzw. seinem 20. Liga-Saisontor führten aber noch die viel umjubelte Wende herbei. Der von Liverpool verpflichtete Brasilianer Philippe Coutinho gab dabei sein Ligadebüt, war bis zur 66. Minute auf dem Feld.