© Kurier/Franz Gruber

Sport Fußball
12/24/2019

Sport-Club-Legende mit 88 Jahren verstorben

Walter "Max" Horak war beim legendären 7:0-Erfolg der Wiener gegen Juventus Turin im Jahr 1958 dabei.

Der Wiener Sport-Club trauert um eine Legende: Walter "Max" Horak ist am 24. Dezember im Alter von 88 Jahren verstorben. Der Stürmer aus Wien war Mitglied jener legendären Sport-Club-Elf, die für einen der größten Erfolge im alten Meistercup überhaupt gesorgt hatte: Am 1. Oktober 1958 wurde Juventus Turin im Wiener Stadion mit 7:0 besiegt und damit ausgeschaltet, nachdem das Hinspiel mit 1:3 verloren wurde.

Horak wurde am 1. Juni 1931 geboren. Er debütierte 1953 für den Sport-Club in der obersten Spielklasse. Der Flügelstürmer gehörte gemeinsam mit Adolf Knoll, Erich Hof, Josef Hamerl und Karl Skerlan jener Mannschaft der Hernalser an, die 41 Meisterschaftsspiele in Folge ungeschlagen blieb. 1958 und 1959 wurde der Sport-Club Meister. In beiden Saisonen wurden zumindest 100 Tore erzielt.

Walter Horak wurde in der Saison1957/‘58 mit 33 Treffern österreichischen Torschützenkönig. Bis 1960 blieb Horak dem Sport-Club treu. Danach spielte er auch noch für Wacker Wien, den GAK, die Austria, den französischen Klub Sochaux, den 1. Schwechater SC und für Austria Klagenfurt.

Im Nationalteam gab Horak sein Debüt am 14. November 1954 gegen Ungarn. Er war WM-Teilnehmer 1958, absolvierte bis 1960 insgesamt 13 Länderspiele, in denen er drei Treffer erzielen konnte.

Nach seiner Karriere arbeitete Horak Jahrzehnte lang als Portier in einem Wiener Hotel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.