Frustriert: Iker Casillas ist bei Real Klub-Ikone im Abseits.

© Deleted - 1785425

Spanischer Fußball
10/20/2013

Casillas denkt an Abschied von Real

Die torhütende Vereinsikone befindet sich auf dem Abstellgleis.

Iker Casillas schwebt auf Wolke sieben. Zumindest was sein Privatleben betrifft. Seine Freundin, die schöne Journalistin Sara Carbonero, ist in freudiger Erwartung auf die Geburt des ersten Kindes Ende des Jahres.

Beruflich blieben dem Tormann von Real Madrid solche Glücksgefühle zuletzt verwehrt. Vereins-Ikone Iker Casillas ist bei den Königlichen aufs Abstellgleis geraten, Diego Lopez hat ihm bei den Königlichen den Rang abgelaufen. Einen Vereinswechsel schließt der Torhüter inzwischen nicht mehr aus. „Mein Ziel ist es, jeden Tag zu kämpfen und zu spielen. Wenn sich an meiner Situation in den kommenden drei Monaten nichts ändert, werde ich vielleicht sagen, dass ich weg will“, erklärte der 32-Jährige.

Casillas hatte sich im Januar 2013 die Hand gebrochen. Der damalige Trainer José Mourinho machte Lopez zur neuen Nummer eins – auch als Casillas sich wieder zurückmeldete. Der neue Coach Carlo Ancelotti setzt ebenfalls auf den Casillas-Kontrahenten, seit fast neun Monaten hat „San Iker“ kein Ligaspiel mehr bestritten. In der Champions League durfte er am 1. Spieltag bei Galatasaray Istanbul (6:1) zwar wieder einmal ins Tor, musste aber nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden. Bei einem Zusammenprall mit Sergio Ramos zog er sich eine Rippenprellung zu. Dennoch stand Casillas auch bei der zweiten Champions-League-Partie gegen den FC Kopenhagen (4:0) auf dem Platz.

150-mal im Team

Casillas ist zwar unzufrieden, dennoch akzeptiert er sein Reservistendasein ohne zu murren. „Das sind Entscheidungen des Trainers. Wir sind 24 Mann im Kader und alle wollen spielen. Spieler sind Egoisten, und das ist auch professionell, genauso wie die Meinung des Trainers zu akzeptieren. Man muss viel trainieren, um spielen zu können“, erklärte Casillas.

Im Nationalteam hält Trainer Vicente del Bosque allerdings weiterhin am Welt- und Europameister fest, der am Dienstag gegen Georgien (2:0) sein 150. Länderspiel bestritten hat. Casillas hat seine gesamte Karriere bei Real Madrid verbracht und gewann mit den Königlichen zwei Mal die Champions League und fünf Mal die Meisterschaft. Insgesamt hat er bald 700 Spiele für Real absolviert, fast 480 allein in der Liga.

Ein Trikot, ein Leben lang

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.