© APA/BARBARA GINDL

Sport Fußball
12/21/2019

Salzburgs Patrick Farkas: "Ich hatte einen Schlaganfall"

Der 27-Jährige erzählte am Samstag erstmals öffentlich, warum er seit zwei Monaten nicht mehr Fußball gespielt hat.

"Ich hab nichts zu verbergen und jeder soll wissen, was ich wirklich gehabt habe. Es war ein Schlaganfall", mit diesen Worten wandte sich Salzburgs Patrick Farkas am Donnerstagabend in einem Video, das von seinem Klub Red Bull Salzburg veröffentlicht wurde, an seine Fans.

"Das ist daraus entstanden, weil ich ein Loch im Herzen hab", erklärte der Burgenländer weiter. "Ich habe im Spital erfahren, dass das jeder fünfte, sechste Mensch hat und dass das normal ist."

Aber alles der Reihe nach.

Passiert war es vor zwei Monaten. Zwei Tage vor dem Champions-League-Gruppenspiel gegen Napoli verließ Farkas kurz vor Beginn eines Montag-Vormittagstrainings den Rasenplatz im Trainingszentrum Taxham.

Seine Kollegen dachten, Farkas müsse das stille Örtchen aufsuchen. Auch das kommt bei Fußballern natürlich vor. Weil er aber nicht mehr zurückkam, wurden die Kollegen stutzig. Gefunden wurde er zusammengesackt in der Kabine. "Da bin ich gelegen in meinem eigenen Körper, hab mich nicht bewegen, nicht reden können", schilderte Farkas nun. Die Rettungskette wurde sofort eingeleitet. Ein Krankenwagen fuhr vor, zwei Ärzte kamen ebenfalls. Umgehend wurde er ins Krankenhaus gebracht und durchgecheckt.

Salzburg schottete seinen Spieler ab, es drang zunächst nichts an die Öffentlichkeit. Erst während des Heimspiels gegen die Italiener machte das Gerücht in der Red-Bull-Arena die Runde, dass da am Montag im Trainingsgelände Gröberes passiert sei.

Am Tag nach der 2:3-Niederlage gab es dann eine offizielle Erklärung des Vereins: „Patrick Farkas fällt für unbestimmte Zeit aus. Der Außenverteidiger des FC Red Bull Salzburg musste am vergangenen Montag nach einem Kollaps vor Trainingsbeginn ins Krankenhaus gebracht werden. Die genauen Ursachen dafür werden derzeit medizinisch abgeklärt, die Untersuchungen können mehrere Wochen in Anspruch nehmen.“

Am Samstag ging der Spieler nun an die Öffentlichkeit. Er nehme nun Blutverdünner. "Die muss ich mein Leben lang nehmen. Aber sonst bin ich ganz normal zu behandeln wie jeder andere." Auch Fußballspielen soll er bald wieder. "Ich darf aufs Trainingslager mitfahren", freut sich Farkas. Das Frühjahr beginnt für die Salzburger am Wochenende 8./9. Februar mit dem Cup-Viertelfinalspiel auswärts in Amstetten. Hoffentlich mit Patrick Farkas.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.