Takumi Minamino brachte Salzburg früh in Führung.

© APA/EPA/KRUGFOTO

Europa-League-Play-off
08/27/2015

Salzburg - Minsk zum Nachlesen

Salzburg scheitert im Elfmeterschießen an Dinamo Minsk, verpasst die Europa League.

von Andreas Brandt

Red Bull Salzburg - Dinamo Minsk 2:0 (1:0) n.V.
Red-Bull-Arena, SR Blom (NED)
Tor: Minamino (11.), Soriano (58.)

Elfmeterschießen

1:0 durch Hinteregger (Salzburg)

1:1 durch Beqiraj (Minsk)

2:1 durch Soriano (Salzburg)

2:1 Korytko an die Stange (Minsk)

2:1 Minamino scheitert (Salzburg)

2:2 durch Begunow (Minsk)

2:2 Atanga scheitert (Salzburg)

3:2 Politewitsch trifft (Minsk)

3:2 Berisha scheitert (Minsk)

Hinspiel 0:2

Weitere Live-Spielstände

Salzburg - Minsk zum Nachlesen

Salzburg ist ausgeschieden.

120+3. Die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen.

120+2. Da kommt Soriano tatsächlich noch einmal zur Chance. Vergibt sie aber. Unmittelbar danach ist Schluss.

120+1. Zwei Minuten noch.

120. Wieder Glück für die Bullen: Begunow wäre nach einem Freistoß um ein Haar direkt vor dem Tor an den Ball gekommen.

119. Zur Erinnerung: Eigentlich hat Salzburg ja ein drittes Tor geschossen. Dem Treffer wurde nur fälschlicherweise die Anerkennung verwehrt.

117. Martin Hinteregger schleppt sich schon sehr schwerfällig über das Feld. Nicht nur er.

115. Vieles deutet auf ein Elfmeterschießen hin.

114. Minaminos Kopfball - ja, der kleine Japaner - findet den Weg auf's Tor nicht. Die Salzburger tun sich schwer, noch Angriff zu lancieren.

111. Aussichtsreiche Freistoßposition für Salzburg. Minsk klärt.

109. Minsk hat die Riesenchance auf die Führung. Begunow bringt den Ball zur Mitte, Adamovic kommt mit der Fußspitze dran und Walke kann gerade noch abwehren.

107. Martin Hintereggers Schuss aus 25 Metern verfehlt sein Ziel deutlich.

105. Andreas Ulmer geht jetzt aus dem Spiel, Sörensen ersetzt den Linksverteidiger der Salzburger.

105. Die Seiten werden noch ein letztes Mal gewechselt. Muss die Entscheidung vom Elfmeterpunkt fallen?

104. Die Müdigkeit ist beiden Teams mittlerweile anzumerken. Es läuft alles deutlich langsamer ab.

101. Puuuh. Durchatmen. Mohamed zieht ab und der Ball streift am Kreuzeck vorbei. Ein Gegentor wäre eine Katastrophe.

99. Den Salzburgern wird ein reguläres Tor aberkannt. Das ist bitter in dieser Phase des Spiels. Nach 98 Minuten.

98. Wieder zappelt der Ball im Netz, wieder war's Soriano. Wieder gibt der Schiedsrichter Abseits. Fehlentscheidung.

95. Soeben wird in Portugal das Rückspiel zwischen Belenenses und Altach angepfiffen. Zum Spielstand geht's über den Link oben.

94. Natürlich kann's hier auch zu einem Elfmeterschießen kommen.

93. Schwegler weiß nicht mehr wohin mit dem Ball und haut einfach drauf. Daneben.

91. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff fühlt Soriano wieder einmal Gutor auf den Zahn. Der Keeper ist aber immer noch wach.

91. 30 Minuten Fußball sehen wir also hier noch. Neu im Spiel ist Christian Schwegler. Christoph Leitgeb geht raus.

90+2. Verlängerung in Salzburg.

90+1. Erster Corner für Minsk.

87. Vieles deutet mittlerweile auf Verlängerung hin. Salzburg wird derzeit nicht gefährlich.

84. Premudrow kommt bei Minsk ins Spiel, Neacsa muss runter.

81. TOR für Salzburg. Dachten alle. Aber Soriano stand im Abseits. Schade.

79. Nächste große Möglichkeit für Salzburg: Hinteregger verlängert per Kopf, Caleta-Car kommt nicht ganz ran.

78. Abermals Lainer, der sich auf der Seite durchsetzt. Abermals Gutor, der den Ball in der Mitte vor den Salzburg-Angreifern abfängt.

77. Beide Teams wechseln: Bei Minsk geht Woronkow und Weretilo kommt, bei Salzburg kommt Atanga für Reyna.

76. Wieder bringt Lainer den Ball schön und flach zur Mitte, aber Gutor ist vor Soriano am Ball.

75. Yordy Reyna nimmt sich ein Herz und zieht aus rund 25 Metern ab. Drüber.

74. Soriano ist ein bisschen unzufrieden mit der Qualität der Pässe, die in seine Richtung kommen.

69. Caleta-Car kommt zwar zum Kopfball, trifft aber das Tor nicht.

69. Soriano holt eine Ecke raus. Eckballbilanz: 10:0.

68. Die Auslosung der Gruppenphase in der Europa League findet übrigens morgen am frühen Nachmittag statt.

66. Bleibt's bei diesem Ergebnis, gibt's in Salzburg Verlängerung.

65. Gelb für Schmitz, der gegen den eingewechselten Mohamed zu hart einsteigt.

62. Minsk wechselt: Mohamed kommt für Rassadkin.

60. Jetzt probiert's Minamino selbst aus der Distanz. Schießt aber doch weit daneben.

58. TOR für Salzburg. Minamino bringt seinen Kapitän ins Spiel und Soriano schlenzt den Ball in aller Coolness ins lange Eck. Schönes Tor des Spaniers.

56. Auch nach 146 Minuten (insgesamt) dieses Duells führt Minsk. Eigentlich kaum zu glauben.

52. Abgefälschter Schuss von Berisha. Aber Gutor passt wieder auf.

50. An den Kräfteverhältnissen auf dem Platz hat sich nichts verändert. Die Bullen drücken.

49. Die Torchancen-Bilanz: 10:0.

48. Wieder kommt Soriano zum Abschluss. Diesmal daneben.

46. Wenige Sekunden ist die zweite Halbzeit alt, als Jonatan Soriano nach schöner Flanke von Reyna eine Riesenchance vorfindet. Völlig alleingelassen kann er den Ball annehmen ... und haut ihn mit aller Wucht drüber.

46. Weiter geht's.

Sollten die Salzburger heute ohne Gegentor bleiben, fehlt noch ein Treffer auf die Verlängerung, bei einem weiteren Tor wären die Salzburger direkt in der Europa League.

45+2. Pausenpiff.

45. Wieder eine Riesenkopfballchance für Martin Hinteregger. Keeper Gutor ist mittlerweile der Mann des Spiels aus Minsk-Sicht.

44. Ein Tor vor dem Halbzeitpfiff und der Pausentee würde den Bullen wohl noch ein bisschen besser schmecken.

42. Soriano legt sich den Ball zurecht, bringt ihn auch schön über die Mauer aber wieder ist Minsk-Keeper Gutor zur Stelle.

41. Freistoß für Salzburg nach Foul an Berisha kurz vor der Strafraumgrenze. Muss man wohl nicht unbedingt pfeifen.

39. Reyna mit einer guten Flanke, der aufgerückte Innenverteidiger Hinteregger köpfelt Richtung kurzes Eck. Gutor wehrt zur Ecke ab.

38. Immer wieder bringen die Salzburger Außenverteidiger die Bälle zur Mitte, finden aber noch zu selten einen Abnehmer. Diesmal war's wieder Lainer.

37. Schöner Angriff der Salzburger über Berisha, Reyna und Ulmer. Bei Ulmers Hereingabe ist aber ein weißrussisches Bein dazwischen. Berisha wäre zur Stelle gewesen.

33. Die Weißrussen sind heute derselbe biedere Gegner, der sie auch vor einer Woche waren. Das ist keine Mannschaft, gegen die der österreichische Meister ausscheiden sollte.

29. Jetzt haben sich die Weißrussen mal in die Hälfte der Salzburger gewagt. Zu zweit. Und wurden zehn Meter nach der Mittellinie gestoppt. Keine Übertreibung.

27. Lainer spielt auf der rechten Seite eine auffällige Partie, holt einen Eckball heraus. Die Weißrussen können den Ball rausköpfeln, Ulmer versucht's volley und schießt ihn auf die Ränge.

26. Minsk steht nur hinten drin, versucht nicht annähernd etwas anderes, als den Vorsprung über die Zeit zu retten.

25. Im Gegensatz zum Hinspiel können die Bullen ihre Überlegenheit heute auch in Torchancen ummünzen.

22. Riesenkopfballchance für Martin Hinteregger. Der Innenverteidiger setzt den Ball nach Maßflanke von Ulmer aber über das Tor. Vielleicht war er überrascht, wie viel Platz er da hatte.

20. Die Zeidler-Elf versucht es heute sehr variantenreich. Mal mit nur einem Kontakt auf direktem Weg durch die Mitte, mal über die Seite mit einer Flanke oder einem Stanglpass. Bislang funktioniert das gut.

17. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde lässt sich gut und gerne sagen: Es läuft bislang so, wie man sich das in Salzburg vorgestellt hat.

15. Nächste gute Chance für die Hausherren. Reyna mit dem Stanglpass Richtung Soriano, aber der Keeper hat den Ball.

14. Die Salzburger setzen die Weißrussen stark unter Druck. Und das frühe Führungstor ist natürlich Gold wert.

13. Starker Schuss von Benno Schmitz, aber Minsk-Keeper Gutor lenkt den Ball über die Latte.

11. TOR für Salzburg. Hinteregger verlängert einen Eckball per Kopf auf Minamino und der Japaner trifft mit links schön ins lange Eck. 1:0.

9. Lainer bringt den Ball flach zur Mitte, Berisha will den Ball mit der Ferse auf Minamino weiterleiten. Das misslingt. Einen Schönheitspreis gibt es heute nicht zu gewinnen.

8. Die Salzburger versuchen jetzt, das Spiel in die Hand zu nehmen, Minsk steht aber eng am Mann.

6. Erste Chance für Salzburg: Minamino im Zusammenspiel mit Berisha und der Japaner zieht von außerhalb des Strafraums ab. Gutor im Minsk-Tor hat den Ball im Nachfassen.

5. Ein Gegentor wäre für Salzburg heute denkbar schlecht. Aufgrund der Auswärtstorregel müsste die Zeidler-Elf dann vier Tore erzielen.

4. Und wieder kommen die Gäste zum Torabschluss, wenn auch ungefährlich.

2. Beqiraj mit der ersten Offensivaktion der Weißrussen. Caleta-Car lässt sich da viel zu leicht austanzen, wirkt beim Dribbling des Minsk-Angreifers äußerst unbeweglich.

1. Los geht's.

In wenigen Minuten geht's los in Salzburg.

Aussichtslos ist die Ausgangsposition für Salzburg freilich nicht, zumal sich die Weißrussen im Hinspiel als sehr biederes Team präsentierten.

Im Hinspiel waren die Salzburger zwar über weite Strecken die tonangebende Mannschaft, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erspielen. Minsk beschränkte sich darauf, den Gegner aus dem eigenen Strafraum rauszuhalten und schlug zweimal eiskalt zu.

Der wiedergenesene Jonatan Soriano steht in der Startelf. Neben ihm stürmt Valon Berisha. Takumi Minamino und Yordy Reyna kommen ebenfalls mit viel Offensivdrang über die Außen.

Geht es nach Bullen-Coach Peter Zeidler, soll das mit dieser Aufstellung gelingen:

Red Bull Salzburg muss im heutigen Play-off-Rückspiel zur Europa League einen 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen.

Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Liveticker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.