Sport | Fußball
07.07.2017

Salzburg fertigt Anderlecht mit 4:1 ab

In einem Testspiel besiegte Österreichs Meister den belgischen klar

Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg hat am Freitag eine ideale Generalprobe vor der am Dienstag beginnenden Champions-League-Qualifikation abgeliefert. Das Team von Marco Rose bezwang den belgischen Spitzenclub RSC Anderlecht vor 4.238 Zusehern in der Red Bull Arena mit 4:1 (3:0). Die Tore für Salzburg erzielten Takumi Minamino (2), Andreas Ulmer und Hwang Hee-chan.

Die Salzburger legten einen Blitzstart hin und gingen durch Minamino bereits in der ersten Spielminute in Führung. Der Südkoreaner Hwang stellte nach einer schönen Aktion mit einem überlegten Flachschuss ins lange Eck auf 2:0 (42.). Die perfekte erste Hälfte krönte Ulmer mit einem direkt verwandelten Freistoß unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Der Ehrentreffer der Belgier (50.) änderte an der Charakteristik des Spiels wenig. Den letzten Treffer des Abends erzielte erneut Minamino (66.).
Damit tankte Salzburg vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison am Dienstag viel Selbstvertrauen. Die „Bullen“ gastieren da in der zweiten Quali-Runde beim Hibernians FC auf Malta.

St. Pölten war unterdessen gegen den französischen Meister AS Monaco chancenlos. Die „Wölfe“ verloren in der heimischen NV-Arena klar 0:3.