Fußball, SK Rapid Wien - Austria

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
06/14/2021

"Rapid Charly": Hütteldorfer trauern um bekanntesten Fan

Rapid Wien verabschiedet sich von einem der größten Originale in Fan-Kreisen. Der "Rapid Charly" war für seinen Zylinder berühmt.

von Daniel Shaker

Der Villacher Karl Finding, allen besser bekannt als "Rapid Charly", ist verstorben. Das teilte der der Verein am Montag auf Twitter mit. "Mit großem Bedauern haben wir heute vom Tod eines echten Rapid-Originals erfahren. Ruhe in Frieden, Rapid Charly" betrauerten die Hütteldorfer den Verlust eines ihrer größten Fans.

Mehr als 40 Jahre war "Rapid Charly" ein gern gesehener Dauergast im Wiener Allianz Stadion und dem Vorgänger, dem Gerhard-Hanappi-Stadion. Finding machte sich vor allem durch seinen Zylinder bekannt, der mittlerweile im Rapid-Museum zuhause ist. Der Hut samt Lautsprecherboxen wog stolze 17 Kilogramm.

Fans hatte der gebürtige Kärntner auch bei den jeweils gegnerischen Fans. "Mich haben's immer gern gehabt, auch die Fans des Gegners. Es gab nie eine Schlägerei. Im Gegenteil, ich hab’ lieber Streit geschlichtet", erzählte der Rapid-Fan.

Vor mehr als 40 Jahren zog der Villacher nach Wien, um dort in Fan-Kreisen eine Legende zu werden. Im Hütteldorfer Verein hatte "Rapid Charly" Kult-Status erlangt, so war selbst im Dezember vergangenen Jahres der Verein stets an seiner Seite. 1.200 Euro habe der grün-weiße Klub für Finding und seine Familie gesammelt, nachdem ein Brand Schaden in seiner Wohnung angerichtet hatte.

Über die Todesursache ist derzeit noch nichts bekannt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.