© APA/AFP/FRANCK FIFE

Sport Fußball
08/05/2020

Premiere in Holland: Eine Frau im Männer-Fußball

Die 19-jährige Ellen Fokkema verstärkt das Amateurteam VV Foartt. Ein Angebot eines Profi-Damenteams schlug sie aus.

von Christoph Geiler

Wenn im niederländischen Amateurfußball nach der Corona-Krise wieder die Kugel rollt, dann wird Ellen Fokkema zwangsläufig die Blicke auf sich ziehen. Denn die 19-Jährige sorgt für eine historische Premiere: Mit ihr wird erstmals eine Frau ein Männerteam verstärken.

Fokkema ist ab sofort für den VV Foartt aus dem kleinen friesischen Dörfchen Menaam am Ball. Der Klub ist in der vierten Amateurklasse engagiert.

Mit Fokkema beginnt der niederländische Fußballverband KNVB das Pilotprojekt Genderneutralität. Der KNVB will prüfen, ob auf Basis der Projektergebnisse die Regeln geändert werden sollten, sodass Frauen und Männer künftig in gemischten Teams gemeinsam Fußball spielen dürfen.

"Jedes Jahr erhalten wir Anfragen von Frauen, die mit Männern im Amateurfußball in der Kategorie A spielen wollen. Der KNVB setzt sich für Diversität und Gleichberechtigung ein. Dieser Fall ist eine schöne sportliche Herausforderung, die wir nicht blockieren wollen", erklärte Art Langeler, der beim KNVB für die Fußball-Entwicklung zuständig ist.

Ausnahmegenehmigung

Gemischte Fußballteams von Mädchen und Jungen gibt es in den Niederlanden seit 1986. Bis heute dürfen Mädchen in den Jugendkategorien bis unter 19 Jahre in Jungenmannschaften spielen. Dann müssen sie sich einen Frauenklub suchen oder sie spielen weiter in Männerteams der Seniorenkategorie B (Reservemannschaften der vierten Klasse oder tiefer), wo Frauen zugelassen sind.

Fokkema hatte den KNVB mehrmals um die Ausnahmegenehmigung gebeten. Die 19 Jahre alte Friesin findet es "fantastisch", dass sie die kommende Saison für die erste Mannschaft spielen darf. "Seit meinem fünften Lebensjahr spiele ich mit diesen Jungs Fußball, und ich hätte es als sehr schade empfunden, nicht mehr mit dieser Mannschaft spielen zu dürfen. Meine Teamkollegen haben begeistert reagiert, dass ich bleiben darf", sagte Jugendnationalspielerin Fokkema.

Ein Profi-Angebot des Frauen-Erstligisten SC Heerenveen lehnte sie wegen ihrer Berufsausbildung zur Krankenschwester ab.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.