© REUTERS/RUSSELL CHEYNE

Sport Fußball
03/30/2019

Offiziell: Veton Berisha verlässt Rapid

Der Norweger wechselt in seine Heimat zu Brann Bergen. Dort endet erst am Sonntag das Transferfenster.

von Alexander Huber

Veton Berisha kam am Ende einer Transferzeit - im August 2017 - und verlässt Rapid auch am Ende einer Transferzeit. Noch vor dem Anpfiff des Spiels gegen die Admira wurde der Transfer offiziell.

Der Offensivspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum SK Brann Bergen. Der 24-jährige Norweger wird den Tabellendritten der vorjährigen "Eliteserien", der an diesem Wochenende in die neue Saison startet, verstärken. Weil in Norwegen eine Ganzjahresmeisterschaft gespielt wird, endet das Transferfenster dort erst am Sonntag.

Berisha kam Ende August 2017 vom deutschen Zweitligisten Greuther Fürth zum SK Rapid und absolvierte seither 58 Pflichtspiele, in denen er neun Treffer erzielte und weitere drei vorbereitete. Sein Vertrag wäre noch bis Sommer 2020 gelaufen und wird nun vorzeitig beendet.

Für Berisha zahlte Rapid damals eine Ablöse von rund 1,5 Millionen Euro. Laut KURIER-Recherchen erhalten die Hütteldorfer nun eine hohe sechsstellige Summe als Ablöse.

Sportdirektor Bickel hatte Berisha mitgeteilt, dass keine Vertragsverlängerung angestrebt würde. Seither verhandelten mehrere norwegische Klubs mit den Hütteldorfern um eine ordentliche Ablöse.

Im Rückblick erscheint Berisha als einer der meistkritisierten Rapidler, allerdings bestätigten sowohl Trainer Kühbauer als auch Vorgänger Djuricin, dass der Bruder des früheren Salzburgers Valon Berisha sowohl bei Mentalität als auch Einsatz im Rapid-Kader zu den Besten zählen würde.

Licht und Schatten

Auf der einen Seite standen also technische Fehler, auf der anderen Kampfgeist und Fähigkeiten, die zuletzt beim 2:0 gegen Salzburg den Sieg (und das letzte Berisha-Tor) brachten. Das überschaubare Minus zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis hat Berisha mit guten Leistungen in Schlüsselspielen gegen Bratislava, Bukarest oder Glasgow auf jeden Fall hereingespielt.