© EPA/Miguel A. Lopes / POOL

Sport Fußball
03/19/2021

Österreichs Meister spielt 2022 fix in der Champions League

Nach den Ergebnissen in der Europa League steht fest, dass Österreich nicht mehr aus den Top Ten verdrängt werden kann.

Österreichs Meister der Saison 2021/22 wird fix in der Champions League spielen. Nach den Ergebnissen in der Europa League am Donnerstag steht fest, dass Österreich nicht mehr von Platz zehn der Fünfjahreswertung verdrängt werden kann.

Denn ausgeschieden sind die Teams aus Schottland (Glasgow Rangers gegen Slavia Prag) und der Ukraine (Dynamo Kiew gegen Villarreal und Schachtar Donezk gegen AS Roma). Der Vorsprung auf Schottland beträgt gut 2,5 Punkte und kann von den Schotten nicht mehr aufgeholt werden.

Chance für den Zweiten

Neben dem Meister als CL-Fixstarter steigt der Zweite der nächsten Saison in der 2. Runde der Qualifikation zur Champions League ein und der Cupsieger im Play-off der Europa League. Der Meisterschaftsdritte beginnt in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa Conference League, der Vierte in der 2. Quali-Runde des neuen Bewerbs.

Schon 2018/19 schaffte es Salzburg direkt in die Gruppenphase. Damals war die Situation allerdings anders: Österreich lag nur auf Rang elf der Fünfjahreswertung, der Sprung in die Königsklasse gelang, weil sich Titelverteidiger Liverpool auch über die Liga für den Bewerb qualifizieren konnte.

Österreich kehrt somit erstmals seit 1997 wieder unter die Top-10 der besten Ligen Europas zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.