Sport | Fußball
16.11.2018

Niederlande lässt die Deutschen absteigen

Nach dem 2:0 gegen Frankreich muss Deutschland in der kommenden Saison in die B-Liga.

Der Abstieg Deutschlands in die Nations League B ist besiegelt. Die Niederlande bezwangen in Rotterdam Weltmeister Frankreich mit 2:0 (1:0) und haben nun sogar die Chance, in dem neuen Format als Gruppe-1-Sieger abzuschließen. Die Niederländer liegen einen Zähler hinter Frankreich, haben aber noch die Partie in Deutschland vor sich.

Die beiden Teams treffen am Montag (20.45 Uhr) in Gelsenkirchen aufeinander, die mit einem Zähler am Tabellenende liegenden Deutschen sind damit in der kommenden Nations-League-Auflage ein potenzieller Gegner von den Österreichern, die den Aufstieg verpassten.

Georginio Wijnaldum (44.) brachte Niederlande auf Kurs, Memphis Depay machte mit einem Foulelfmeter (96.) alles klar. Es war der erste Erfolg gegen Frankreich nach zehn Jahren.

Die Franzosen kamen in der ersten Hälfte besser in die schnelle Partie. Die beste Chance fand Benjamin Pavard vor (28.). In der Defensive stand der Weltmeister sicher, der einzige Schnitzer wurde aber kurz vor dem Pausenpfiff sofort bestraft. Ein Nzonzi-Kopfball bei einem Klärungsversuch landete genau vor den Füßen von Ryan Babel, dessen Schuss Lloris noch klären konnte. Gegen den Nachschuss des am schnellsten reagierenden Wijnaldum war der 31-jährige Tottenham-Goalie machtlos (44.). Nach einem Sissoko-Foul an Frenkie de Jong gab es einen Elfer, den Depay in Panenka-Manier in die Mitte verwandelte (96.).

Die Niederländer sind nun voll im Rennen um einen Platz in der Finalrunde kommenden Sommer, für die sich nur die Gruppensieger der A-Liga qualifizieren. Dafür reicht aufgrund des besseren direkten Duells gegenüber Frankreich am Montag gegen Deutschland bereits ein Punktgewinn.

„Kein Weltungergang“

Für Deutschlands Teamchef Jogi Löw sei der Abstieg „kein Weltuntergang. Unser Blick richtet sich nach wie vor klar in Richtung der EM 2020, für die wir uns qualifizieren werden und bei der wir eine starke Mannschaft ins Turnier schicken wollen.“

Den Aufstieg in die höchste Leistungsklasse sicherte sich Dänemark. Die Dänen zogen mit einem 2:1 in Wales noch am bisherigen Leader der Gruppe 4 in der B-Liga vorbei. Jörgensen (42.) leitete den Erfolg kurz vor der Pause ein, Braithwaite (88.) machte den Sack zu. Der Anschlusstreffer von Bale (89.) kam zu spät. In der Gruppe 1 feierte die Slowakei einen 4:1-Erfolg über die Ukraine.