Sport | Fußball
17.11.2018

Türkei steigt in der Nations League ab

Die Türken unterliegen den Schweden vor heimischem Publikum 0:1 und stehen als Gruppenletzter fest.

Die türkische Fußball-Nationalmannschaft ist in der Nations League aus der zweithöchsten Spielklasse abgestiegen. Das Team von Trainer Mircea Lucescu unterlag am Samstag im Heimspiel in Konya den Schweden mit 0:1 (0:0) und steht damit als Letzter der Gruppe B2 fest.

Ein Elfmetertor von Andreas Granqvist in der 71. Minute besiegelte den Erfolg der Gäste. Die Schweden können mit nun vier Punkten am letzten Spieltag der Gruppe am Dienstag gegen Russland (7) mit einem Sieg noch in die Top-Liga aufsteigen.

Die Türken waren vor der Pause tonangebend, aber im Abschluss nicht effizient. Bei der besten Chance scheiterte Hakan Calhanoglu unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus sieben Metern an Schwedens Tormann Robin Olsen. In der zweiten Hälfte waren es die Schweden, die gefährlicher waren. Der Führungstreffer war daher nicht unbedingt überraschend. Yokuslu Okay traf Marcus Berg im Strafraum an der Wade, und Granqvist verwertete den Elfmeter mit einem platzierten Schuss ins Eck.

Rapid-Verteidiger Mert Müldür sah die Partie ebenso wie Ex-Austrianer Tarkan Serbest nur von der Ersatzbank aus. 

Gruppe 2 - 5. Runde:

Samstag, 17.11.2018

 

 

Türkei - Schweden

0:1

(0:0)

Tor: Granqvist (71./Elfmeter)

 

 

Tabelle:

1.

Russland

3

2

1

0

4:1

3

7

 

2.

Schweden

3

1

1

1

3:3

0

4

 

3.

Türkei

4

1

0

3

4:7

-3

3

**

** = Absteiger

 

Liga D/Gruppe 3 - 5. Runde:

Samstag, 17.11.2018

 

 

Aserbaidschan - Färöer

2:0

(2:0)

Tore: Nazarov (18.), Madatov (28.)

 

 

Malta - Kosovo

0:5

(0:1)

Tor: Muriqi (15.), Kololli (70.), Avdijaj (78., 80.), Rashica (86.)

 

 

Tabelle:

1.

Kosovo

5

3

2

0

11:2

9

11

 

2.

Aserbaidschan

5

2

3

0

7:2

5

9

 

3.

Färöer

5

1

1

3

4:9

-5

4

 

4.

Malta

5

0

2

3

4:13

-9

2