FBL-EURO-2020-QUALIFIER-BUL-ENG

© APA/AFP/NIKOLAY DOYCHINOV / NIKOLAY DOYCHINOV

Sport Fußball
10/16/2019

Nach Rassismus-Eklat in Sofia: Vier Bulgaren in Haft

Es werden noch weitere Festnahmen erwartet. Bulgariens Teamchef entschuldigte sich für die Vorfälle.

Nach dem Skandalspiel in der Fußball-EM-Qualifikation in Sofia zwischen Bulgarien und England (0:6) ist nun die Polizei am Zug. Laut Mitteilung des Innenministeriums vom Mittwochvormittag befinden sich bereits vier bulgarische Anhänger, die englische Spieler rassistisch beleidigt haben sollen, in Haft. Es würden aber noch weitere Festnahmen im Laufe des Tages erwartet, hieß es weiter.

Mit Verspätung hat sich derweil Bulgariens Fußball-Teamchef Krassimir Balakow für die Vorfälle entschuldigt. "Ich verurteile Rassismus und lehne ihn ausdrücklich als ein Verhalten ab, das dem modernen menschlichen Zusammenleben widerspricht", schrieb der Coach in einem Mail an Journalisten am späten Dienstagabend.

"Entschuldige mich als Nationaltrainer"

Außerdem meinte Balakow in der Mitteilung: "Angesichts dieser Beleidigungen entschuldige ich mich als Nationaltrainer bei den englischen Spielern und allen, die sich verletzt fühlen." Unmittelbar nach der Partie hatte der Ex-Profi noch gemeint, "absolut nichts" von rassistischen Schmährufen gehört zu haben.

Euro 2020 Qualifier - Group A - Montenegro v Bulgaria

Das Match, in dem die Bulgaren die höchste Heimniederlage ihrer Verbandsgeschichte kassierten, war in der ersten Hälfte zweimal wegen rassistischer Ausfälle von bulgarischen Fans gegen dunkelhäutige Spieler der Engländer unterbrochen worden. Mehrfach hatten einheimische Zuschauer auf der Tribüne auch den Hitlergruß gezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.