© EPA/ANDY RAIN

Sport Fußball
01/06/2021

Özil soll für Fenerbahce spielen und Erdogans Nachbar werden

Der größte Klub der Türkei soll Medienberichten zufolge den Deutschen unter Vertrag nehmen.

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Mesut Özil soll einem türkischen Medienbericht zufolge zu Fenerbahce Istanbul wechseln. Unter dem Titel „Ein Traum wird wahr“ berichtete die Nachrichtenagentur DHA am Mittwoch, man habe sich auf einen Vertrag für dreieinhalb geeinigt. Unterschrieben sei aber noch nichts.

Der 32-jährige Özil soll dem Bericht nach die ersten sechs Monate von Arsenal weiterbezahlt werden. Bei dem Londoner Verein ist der Profi aussortiert. Trainer Mikel Arteta hatte ihn weder für die Premier League noch für die Europa League gemeldet. Özils Vertrag bei Arsenal läuft noch bis zum Saisonende.

DHA zufolge werde Özil Nachbar des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, die Bauarbeiten für seine neue Unterkunft seien schon im Gange. Özil war in Deutschland unter anderem wegen eines Fotos mit Erdogan 2018 stark in die Kritik geraten.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

19 Titel

Fenerbahce gilt mit den meisten Fans als größter Verein der Türkei, ist mit 19 Titeln einer der erfolgreichsten Klub des Landes und ursprünglich auch der Lieblingsklub von Präsident Erdogan, der mit Basaksehir allerdings auch an der Gründung eines anderen Vereins in Istanbul beteiligt war. Rekordmeister in der Türkei ist Galatasaray mit 22 Meisterschaften.

Özil und Fenerbahce reagierten zunächst nicht auf den Bericht. Am Dienstagabend erst hatte Özil auf Twitter ein Foto von sich in Istanbul gepostet und darunter „Diese Stadt...“ geschrieben.
Das britische Online-Magazin football.london hatte hingegen am Dienstag berichtet, der einstige Mittelfeldstar der Gunners befinde sich in Verhandlungen mit dem MLS-Verein DC United über einen möglichen Wechsel in die USA. Gerüchte um einen Wechsel zu DC hatte es schon in der Vergangenheit gegeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.