© REUTERS/WOLFGANG RATTAY

Sport Fußball
10/31/2018

Leverkusen-Kantersieg im DFB-Pokal, auch Leipzig weiter

ÖFB-Legionär Dragovic wurde angeschlagen ausgewechselt. Werner schoss Leipzig ins Achtelfinale.

Bayer Leverkusen hat seinen Aufwärtstrend am Mittwoch mit einem 5:0 im DFB-Cup gegen Borussia Mönchengladbach fortgesetzt. Ebenfalls ins Achtelfinale zog RB Leipzig nach einem 2:0 gegen die TSG Hoffenheim ein. Mit Freiburg (1:2 in Kiel) scheiterte am Mittwoch auch ein deutscher Erstligist.

Julian Brandt (5.), Tin Jedvaj (45.+1), Karim Bellarabi (67., 74.) und Kevin Volland (80.) zelebrierten mit ihren Toren beim Leverkusener Schützenfest perfekten Konterfußball. Wermutstropfen aus österreichischer Sicht: ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic wurde bei den Siegern mit einer möglichen Oberschenkelverletzung früh ausgewechselt (15.).

Unerfreulich geriet die Dienstreise von Hoffenheims Noch-Trainer Julian Nagelsmann an seine zukünftige Wirkungsstätte. Nagelsmann, der bekanntlich ab Sommer 2019 als Leipzig-Trainer fungieren wird, musste sich mit seinem Team bei Marcel Sabitzer (bis 90.), Stefan Ilsanker (spielte durch) und Co. 0:2 geschlagen geben. Leipzig zog dank des Doppelschlags (48., 56.) vom erst zur Halbzeit eingewechselten Timo Werner zum zweiten Mal nach 2015 ins Achtelfinale ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.