Sport | Fußball
18.07.2018

Kvilitaia-Wechsel von Rapid nach Belgien fixiert

Nach zwei Jahren in Hütteldorf wechselt der georgische Teamspieler in die erste belgische Liga.

Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid: Wie die Hütteldorfer am Mittwoch mitteilten, wechselt der georgische Nationalspieler nach zwei Jahren in Wien zum belgischen Erstligisten KAA Gent. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, sie dürfte im siebenstelligen Bereich liegen. Für den derzeit verletzten Georgier hatte Rapid vor seinem Knöchelbruch rund 3,5 Millionen gefordert.

"Für Giorgi Kvilitaia gab es schon in der Vergangenheit immer wieder Anfragen aus diversen Ligen und daher ist der Wechsel keineswegs überraschend", so Sportchef Fredy Bickel auf der Website des Vereins. "Giorgi war sowohl sportlich als auch menschlich eine absolute Bereicherung in unserer Mannschaft. Wir werden nun eingehend analysieren und auch den weiteren Heilungsverlauf bei Andrija Pavlovic beobachten und dann entscheiden, ob wir auf der Stürmer-Position noch einmal aktiv werden."