© Screenshot Facebook/espn fc

Sport Fußball
02/27/2020

Kurioser Platzverweis: Spieler stoppt Angriff mit zweitem Ball

Um seinen Gegenspieler zu stoppen griff ein Verteidiger in Nordmazedonien zu einem außergewöhnlichen Trick.

Die erste Liga Nordmazedonien hatte am vergangenen Wochenende eine ganz besonders kuriose Szene zu bieten. Im Spiel zwischen Makedonija Skopje gegen Akademija Pandev stand es 0:0, knapp 64 Minuten waren gespielt. Als Gäste-Verteidiger Stefan Kostov zu einer sehr eigenwilligen Methode griff, um den Angriff Skopjes zu unterbinden. 

Mit einem zweiten Ball in der Hand lief Kostov dem gegnerischen Angreifer nach und warf diesen auf jenen Ball, den der Angreifer eben noch am Fuß führte. Der Schiedsrichter pfiff die kuriose Szene ab und zeigte dem Schuldigen die rote Karte. Kostov ging unter Protesten seines Teams vom Platz, in der Nachspielzeit musste man sogar noch das 0:1 hinnehmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.