© Screenshot YouTube/Chuckiehands

Sport Fußball
10/31/2020

Kuriose Technik-Panne: Kamera verwechselte Glatze mit Fußball

Der Kopf eines Linienrichters sorgte in der schottischen zweiten Liga für Verwirrung. Ganz zum Ärger der TV-Zuschauer.

Dass auf den Fußball-Plätzen dieser Welt oft skurrile und einzigartige Dinge passieren, ist bekannt. Ab und an sorgen aber auch Ereignisse abseits des Feldes für Erstaunen. So auch in Schottland vor einigen Tagen.

Gespielt wurde im Caledonian Stadium in Inverness. Am zweiten Spieltag der zweiten schottischen Liga traf Inverness Caledonian Thistle auf Ayr United. Das Spiel endete leistungsgerecht 1:1. Dennoch gab es für die TV-Zuschauer im Laufe des Spiels Grund zur Verwunderung.

Glatze sorgt für Verwirrung

Denn die eingesetzte, automatisierte Kamera war nicht zu jedem Zeitpunkt des Spiels auf den Ball fokussiert. Dabei hatten die Hausherren die vollautomatisierte Kameraführung erst vor wenigen Wochen eingeführt. 

Der kuriose Grund: Der Linienrichter. Dessen Glatze brachte die Kamera offenbar durcheinander, was dazu führte, dass sie immer wieder auf den Mann an der Seitenlinie schwenkte. Und damit war nicht mitzubekommen, was im Spiel eigentlich gerade passiert. Ein Video auf YouTube zeigt die Highlights davon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.