Symbolbild

© CC BY 2.0 Dyl86

Sport Fußball
06/15/2020

Kroatien: Fußball-Legende ging mit Krampen auf drei Frauen los

Einer der besten Stürmer in der Geschichte Ex-Jugoslawiens, Josip Skoblar, verlor die Beherrschung, nachdem Touristen vor seinem Haus geparkt hatten.

In seiner aktiven Profi-Karriere war Josip Skoblar vor allem bei den gegnerischen Verteidigern gefürchtet. Der aus der kroatischen Gespannschaft Zadar stammende Fußballer war einer der besten Mittelstürmer seiner Zeit. Seine Sternstunde ging im Trikot von Olympique Marseille auf, in der Saison 1970/71 krönte er sich im Dienste des französischen Traditionsklubs zum Gewinner des Goldenen Schuh für den besten Torschützen Europas. 

Heute ist Skoblar schon 79 Jahre alt, verbreitet aber weiterhin Angst und Schrecken - allerdings nicht mehr bei seinen Gegenspielern, sondern bei Touristen. Vor allem bei denen, die falsch parken. Am vergangenen Samstag verlor der einstige Torjäger vollkommen die Contenance und landete in den Negativschlagzeilen kroatischer Medien. 

Unerwünschte Besucher

Skoblar lebt heute in seinem an der Adria-Küste gelegenen Heimatort Privlaka, der bei Touristen sehr beliebt ist. Allerdings hat die 2.300-Einwohner-Gemeinde ebenso wie viele andere Orte an der Küste einen Makel: Die Parkmöglichkeiten sind, milde gesagt, rar gesät. Nicht selten kommt es vor, dass sich unwissende Besucher in den engen Gassen verfahren und somit zusätzlich für Chaos sorgen. Oder die Anrainer auf die Palme bringen. 

So konnte es auch Skoblar am vergangenen Samstag ganz und gar nicht akzeptieren, dass ein Auto mit Zagreber Kennzeichen in der Sackgasse vor seinem Haus geparkt hatte. Der ehemalige Teamstürmer Jugoslawiens nahm einen Krampen aus dem Kofferraum seines Autos und eilte Richtung unerwünschter Gäste. Die drei Freundinnen, eine davon Invalide, und ein Bub, die wenige Meter weiter am Strand lagen, fragten zwar, ob sie das Auto umparken sollen, doch der Ex-Kicker zeigte sich nicht länger gesprächsbereit. 

Die Frau mit dem Kind ging auf ihn zu und versuchte, ihn zu besänftigen, worauf er sie am Hals packte. "Ich stand so unter Schock, dass ich mich nicht erinnern kann, was danach passierte. Mein Sohn musste das Ganze mitansehen, verstehen Sie, wie es mir dabei ging?", wird die Frau auf 24sata.hr zitiert. Schlecht für Skoblar: Sein Opfer konnte kurz vor seiner Attacke gerade noch die Aufnahme-Taste ihres Telefons betätigen. 

Die Frau erstattete eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der ehemalige Stürmerstar hat sich inzwischen über seine Tochter entschuldigen lassen. "Es war eine übertriebene Reaktion.Seit Jahren rufen wir regelmäßig wegen Falschparkern bei der Polizei an, auch dieses Auto war auf einem privaten Grundstück geparkt. Die Wut hat sich bei ihm angestaut, dennoch darf es nicht zu so einem Ausbruch kommen", wird Josipa Skoblar auf 24sata.hr zitiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.