Sport | Fußball
18.08.2018

Juventus feiert Last-Minute-Sieg bei Ronaldo-Debüt in Serie A

Der portugiesische Superstar konnte zwar keinen Treffer beisteuern, bot aber eine starke Vorstellung beim 3:2 in Verona.

Meister und Cupsieger Juventus Turin ist mit einem Last-Minute-Sieg in die neue Saison der Serie A gestartet: Die Turiner siegten bei Chievo Verona dank eines Treffers von Federico Bernardeschi in der 93. Minute mit 3:2. Es war das erste Bewerbsspiel der Alten Dame mit Cristiano Ronaldo im Kader.

Der Portugiese spielte trotz verspäteten Einstiegs in die Vorbereitung die volle Distanz und konnte am Ende beeindruckende Statistiken vorweisen, ein Treffer gelang ihm in seinem ersten Pflichtspiel in Italiens Liga aber nicht. Dafür sorgte Sami Khedira für einen Blitzstart der Bianconeri - nach nur drei Minuten traf er zum 1:0. Danach drehte Verona das Spiel, Mariusz Stepinski (38.) und Emanuele Giaccherini (56./Elfmeter) stellten auf 2:1 für die Hausherren.

Eine Viertelstunde vor Schluss brachte Mattia Bani den Favoriten mit einem Eigentor wieder ins Spiel. In der Schlussoffensive versuchte sich Ronaldo zunächst per Freistoß an Stefano Sorrentino, wenig später musste der Verona-Schlussmann nach einem Zusammenprall mit dem Portugiesen benommen vom Feld. In der Nachspielzeit bezwang Juventus-Joker Bernardeschi den eingewechselten Andrea Seculin aus kurzer Distanz zum 3:2-Sieg für Juventus.