© apa

Sport Fußball
12/05/2011

Haas: "Ihre Abwehr ist bezwingbar"

Mario Haas gibt sich trotz der Außenseiterrolle von Sturm gegen Anderlecht in der Europa League kämpferisch.

von Harald Ottawa

Freilich, man muss im Vorfeld den Gegner immer ein bisserl studieren. Analysieren Sturms Spieler aber den Gegner, so kommt ein mulmiges Gefühl in der Magengegend auf. Der belgische Tabellenführer und Rekordmeister hat nämlich seit 28. August alle Spiele gewonnen. Alle! Nicht nur in der Europa League, in der AEK Athen 4:1 erniedrigt und bei Lok Moskau 2:0 gewonnen wurde. Mittwochmittag lernten die Spieler des Meisters den Gegner mittels Videos besser kennen.

Gute Seiten

"Das ist ein starker Gegner. Sie spielen sehr viel über die Seiten und sind vorne brandgefährlich, weil sie oft mit drei, vier Mann angreifen", sagt Stürmer Mario Haas vor dem Heimspiel. "Vor allem Suarez war zuletzt in Topform." Jener Matias Suarez, der AEK Athen beim 4:1-Sieg mit drei Toren im Alleingang besiegte und mit vier Toren Führender der Schützenliste der Europa League ist. Der Argentinier, der in der vergangenen Saison nur wenig Einsatzzeit bekommen hatte, war auch am Sonntag beim imposanten 5:0-Heimsieg über Standard Lüttich erfolgreich. Auch, weil der Serbe Milan Jovanovic und Guillaume Gillet über die Seiten stets gefährlich waren.

Angst vor der schweren Prüfung hat Mario Haas nicht. "Auch sie sind anfällig. Vor allem in der Verteidigung", sagt Haas. Auch, wenn die Belgier zuletzt bei den acht Siegen in Folge sechs Mal zu null gewannen. "Durch das Selbstvertrauen haben sie die Fehlerquote etwas minimiert. Aber die Abwehr ist bezwingbar." Schwächen ortete auch Co-Trainer Thomas Kristl, der Anderlecht vor einem Monat beim 2:0-Heimsieg über Kortrijk beobachtet hat. "Sie haben vielleicht Probleme bei der Rückwärtsbewegung", sagt der Deutsche.

Gute Zeiten

Der Blick auf die Statistik wird den Grazer aber keinen Mut machen.

Anderlecht, Dritter der abgelaufenen Saison und gegenwärtig Tabellenführer der Jubiler League, besiegte 1978 die Austria im Cupsieger-Finale klar mit 4:0, in der Folge wurden Admira (1989/'90), Salzburg (1997/'98) und auch Rapid (2007/'08) aus dem Europacup geworfen.

Das interessiert Haas nicht. "Wir spielen zu Hause, da müssen wir etwas für das Spiel tun. Allerdings dürfen wir nur wenig zulassen."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Aufstellungen

  • Reaktion