Der potentielle neue LASK-Trainer: Valerien Ismael.

© AP / Matthias Schrader

Sport Fußball
05/25/2019

Glasner-Nachfolge: LASK soll neuen Trainer gefunden haben

Am Sonntag feiert Oliver Glasner seinen Abschied, am Dienstag soll bereits sein Nachfolger präsentiert werden.

Mit dem Heimspiel gegen die Austria geht für den LASK am Sonntag eine der erfolgreichsten Saisonen der Klubgeschichte zu Ende, für Coach Oliver Glasner ein fast märchenhaftes Kapitel seiner noch jungen Trainerkarriere. Da stellt sich selbst beim akribischen Arbeiter Feierlaune ein. "Ich will dieses Wochenende in vollen Zügen genießen", sagte Glasner vor seinem Abschied zum VfL Wolfsburg.

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / MEISTERRUNDE: LASK LINZ - RZ PELLETS WAC

Sentimentalitäten sind Glasners Sache eigentlich nicht. Einst als kompromissloser Verteidiger selbst 410-mal für die SV Ried in der Bundesliga im Einsatz, gleitet der 44-Jährige angesichts von vier höchst erfolgreichen Jahren in Linz aber doch ein bisschen ins Lyrische ab. "Eine wunderschöne Reise", sei es gewesen, "die am Sonntag mit Sonnenuntergang unter Palmen endet".

Präsentation am Dienstag

Währenddessen soll die Suche nach einem Nachfolger bereits beendet sein, wie die Oberösterreichischen Nachrichten und Sky Sport Austria berichten. Der neue Mann an der Seitenlinie soll demnach Valerien Ismael heißen. Der Franzose soll am Dienstag präsentiert werden. Vom Verein gab es noch keine offizielle Bestätigung.

Ismael war in den letzten Jahren etwa als Trainer beim 1. FC Nürnberg (2. deutsche Bundesliga) und beim VfL Wolfsburg tätig. Sein Co-Trainer soll Ronald Brunmayr werden, der zuletzt in der Linzer Fußballakademie tätig war.