APAHKT13 - 18072007 - PASCHING - OESTERREICH: ZU APA TEXT SI - Fussball-U19-EM-Spiel Oesterreich gegen Griechenland am Mittwoch, 18. Juli 2007 in Pasching: Im Bild Oesterreichs U19-Teamchef Hermann Stadler. APA-FOTO: RUBRA

© APA/RUBRA

Nachwuchs
03/27/2013

Gegen Serbien zählt nur ein Sieg

Nach der Niederlage gegen Irland trifft Österreichs Unter-17-Team am Mittwoch auf Serbien.

von Andreas Heidenreich

Den Auftakt ins EM-Qualifikationsturnier in Wien hat Österreichs Unter-17-Team am Montag gegen Irland verpatzt. Nachdem Pellegrini früh aus kürzester Distanz nur die Latte traf (4.) und damit eine hundertprozentige Torchance ausgelassen hat, ging es mit der Mannschaft von Trainer Hermann Stadler auf dem Schwechater Schneeboden bergab. „Danach sind wir zerfallen, waren viel zu weit weg vom Gegner und haben die Iren spielen lassen“, erklärt Stadler. Reece Grego-Cox (22.) erzielte das Goldtor der Gäste.

Dass Adrian Grbic in der letzten Minute der Nachspielzeit noch mit einem Elfmeter am irischen Torhüter scheiterte, schmerzt den Coach nur bedingt. „Er hat bisher immer souverän verwandelt und jetzt eben einmal nicht. Aber ob Unentschieden oder Niederlage spielt keine Rolle, denn wir müssen jetzt ohnehin die Serben schlagen, wenn wir das Turnier gewinnen wollen.“

Gespielt wird gegen die Serben wieder in Schwechat (Mittwoch, 19.00 Uhr). Der Turnierfavorit startete am Montag mit einem 2:0-Sieg gegen Georgien. „Die Serben haben sich aber extrem schwergetan“, sagt Stadler, der die Partie in Hirschstetten verfolgt hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.