10th anniversary of Spain's victory in the 2010 FIFA World Cup

© EPA / MARISCAL

Sport Fußball
09/20/2021

Fußball-WM alle zwei Jahre? Debatte über Pläne am 30. September

Der Weltverband (FIFA) will Ende September über den umstrittenen Plan für eine Austragung der WM alle zwei Jahre debattieren.

Am 30. September debattiert der Weltverband mit seinen Mitgliedsverbänden über eine WM-Austragung alle zwei Jahre. Es soll dann ein Online-Gipfel über den internationalen Spielkalender stattfinden, teilte die FIFA am Montag mit. "Dies ist eine von mehreren Gelegenheiten, um in den kommenden Monaten eine konstruktive und offene Debatte auf globaler und regionaler Ebene zu führen, der die FIFA zuversichtlich entgegensieht", hieß es.

Die Gedankenspiele der FIFA, die Weltmeisterschaft möglicherweise künftig alle zwei Jahre auszutragen, hatten vor allem in Europa für jede Menge Kritik gesorgt. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin drohte mit Boykott und forderte ein Treffen mit FIFA-Chef Gianni Infantino.

In einem Brief an Ceferin stellte sich auch die Vereinigung der europäischen Fußball-Trainer (AEFCA) gegen die Pläne für eine WM alle zwei Jahre. Diese hätten einen "rein wirtschaftlichen Hintergrund" und seien die "Fortsetzung einer ganzen Serie von unpassenden FIFA-Vorschlägen", schrieb AEFCA-Präsident Walter Gagg in dem Brief, der der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stellte sich auf die Seite der Europäischen Fußball-Union und betonte, dass eine derartige Entscheidung "nicht ohne die Zustimmung der europäischen Verbände und des europäischen Fußballs getroffen werden darf". Es sei "unverständlich", dass zunächst "sogenannte FIFA-Legenden" und nicht die eigenen Council-Mitglieder konsultiert worden sind, hieß es in einem Statement, das der Verband am Freitag nach seiner Präsidiumssitzung veröffentlichte.

Die Technische Beratungsgruppe der FIFA um Direktor Arsène Wenger hatte die Ausrichtung der WM alle zwei Jahre vorgeschlagen. "Da es sich um ein Fussballprojekt handelt, bei dem die globalen Interessen des Fussballs an erster Stelle stehen müssen, begann dieser Prozess mit Spielern und Trainern aus der ganzen Welt", teilte die FIFA mit. Der internationale Spielkalender für Frauen und Männer läuft Ende 2023 beziehungsweise 2024 aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.