Stuttgart-Legionär Adrian Grbic leistete einen Assist und erzielte das zweite Tor selbst.

© FREMD/Stefan Sigwarth

U17 qualifiziert sich für EM-Endrunde
03/30/2013

U17 qualifiziert sich für EM-Endrunde

Das österreichische Team besiegt Georgien mit 2:1 und gewinnt das Qualifikations-Turnier.

Österreichs U17-Nationalteam hat sich für die EM-Endrunde qualifiziert. Die ÖFB-Auswahl feierte am Samstag am FAC-Platz in Wien einen 2:1-(2:1)-Sieg gegen Georgien und gewann damit das Qualifikations-Eliterunde-Miniturnier. Die Truppe von Teamchef Hermann Stadler profitierte von der Schützenhilfe von Serbien im Gruppe-2-Parallelspiel in Hirschstetten, das 1:1 endete. Die Serben wurden damit noch vor Irland, das bei einem Sieg weiter gewesen wäre, Zweiter.

Nikola Zivotic aus der Austria-Akademie brachte die Österreicher schnell in Führung (14.) und Assistgeber Adrian Grbic vom VfB Stuttgart baute zehn Minuten später den Vorsprung aus (24.). Da die Georgier vor der Pause durch Kapitän Zarandia (38.) verkürzten, blieb die Partie bis zuletzt spannend. Die Stadler-Elf brachte den Sieg aber über die Zeit.

Dritte EM-Teilnahme

Österreich ist damit zum dritten Mal bei einer U17-EM vertreten: 2003 hatte es in Portugal gar zu Platz drei gereicht, im Jahr darauf kam in Frankreich als Gruppendritter das Aus. Das acht Mannschaften umfassende EM-Turnier geht von 5. bis 17. Mai in der Slowakei über die Bühne. Die Auslosung erfolgt bereits am Donnerstag.

Bei der Endrunde steigen die zwei besten Teams der Vierergruppen ins Halbfinale auf. Die besten sechs Teams qualifizieren sich auch für die U17-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die am 17. Oktober beginnt und am 8. November endet.

Traum erfüllt

"Wir haben uns den großen Traum von der EM-Endrunde erfüllt. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft für die Leistung, die sie im Laufe dieser Woche gezeigt hat. Ich bin sehr stolz", sagte ÖFB-U17-Teamchef Hermann Stadler nach einer kampfbetonten Partie. Trotz der bitteren 0:1-Auftaktniederlage gegen Irland habe die Mannschaft immer an die EM-Chance geglaubt. "Bei der EM-Endrunde kann jeder jeden schlagen, alles ist möglich", blickte der 51-Jährige optimistisch voraus.

Mitverantwortlich für den Erfolg war auch Adrian Grbic, der mit einem sehenswerten Freistoßtor das zwischenzeitliche 2:0 erzielte. "Wir sind überglücklich, dass wir zur EM fahren. Wir haben alles gegeben und nie unser Ziel aus den Augen verloren. Die Mannschaft hat es verdient, die Endrunde zu erreichen", sagte der 16-jährige Stuttgart-Legionär.

Ein Großteil des EM-Teilnehmerfeldes steht bereits fest. Neben Österreich und Gastgeber Slowakei buchten auch Kroatien (Gruppe 1), die Schweiz (5), Russland (6) und Italien (7) ihre Tickets. Die restlichen beiden Teilnehmer werden am Ostersonntag ermittelt, Anwärter sind Schweden und Ungarn (3) sowie Deutschland und die Ukraine (4). Die beiden Teams treffen jeweils in direkten Duellen aufeinander.

Ergebnisse und Tabelle

Ergebnisse der U17-EM-Qualifikation/Eliterunde, Gruppe 2: Österreich - Georgien 2:1 (2:1) Wien, FAC-Platz, 800 Tore: Zivotic (14.), Grbic (24.) bzw. Zarandia (38.)

Aufstellung Österreich: Schlager - Gluhakovic, Peric, Probst, Lercher - Zivotic, Horvath, Tursch, Grbic (80. Baumgartner) - Pellegrini, Ripic (72. Steiner)

In Hirschstetten: Irland - Serbien 1:1

Tabelle
1. Österreich 3 2 0 1 3:2 6
2. Serbien 3 1 1 1 3:2 4
3. Irland 3 1 1 1 2:4 4
4. Georgien 3 1 0 2 4:4 3
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.