© Hammarby IF

Sport Fußball
04/10/2020

Stürmer-Star Ibrahimovic geht in seiner Heimat fremd

Der Schwede, der immer noch beim AC Milan unter Vertrag steht, hält sich in Stockholm bei Hammarby IF fit.

Das Bild, das nun in den sozialen Netzwerken kreist, dürfte viele Fragen aufgeworfen haben. Spielt dieser Zlatan Ibrahimovic nicht in Italien beim AC Milan? Doch, aber was soll dieser dunkelgrüne Trainingsanzug mit einem komischen Vereinswappen, den er da trägt?

Ja, der charismatische Stürmer-Star geht nun tatsächlich "fremd". Der 38-Jährige hält sich während der Corona-Krise in seiner schwedischen Heimat auf. Am Donnerstag trainierte "Ibrakadabra" erstmals beim Stockholmer Erstliga-Klub Hammarby IF mit, wie ein von der schwedischen Zeitung Expressen veröffentlichtes Video zeigte. Wenig später postete auch Hammarby auf Twitter Fotos, die den Angreifer im Training zeigen. 

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Keine Italien-Rückkehr?

Ibrahimovic habe darum gebeten, sich mit der Mannschaft auf Trab halten zu dürfen, sagte Hammarbys Vorsitzender Richard von Yxkull dem Fernsehsender SVT. Wie lange er bei Hammarby mittrainieren wird, ist unklar. Dem noch aktiven Stürmer gehören 25 Prozent der Klub-Anteile.

Ob der elfmalige schwedische Fußballer des Jahres überhaupt noch nach Mailand zurückkehren wird, sei sehr unwahrscheinlich. Sein Vertrag beim einstigen Spitzenklub läuft am Saisonende aus und wird wohl nicht verlängert. Schwedische und italienische Medien spekulieren damit, dass der Torjäger seine Karriere in seiner Heimat ausklingen lassen könnte. Ob wir uns an Zlatan in Grün schon gewöhnen sollten? 

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.