Manfred Rottensteiner zieht sich nach drei Jahren aus privaten Gründen vom SC Wiener Neustadt zurück.

© APA/ANDREAS PESSENLEHNER

Fußball
04/08/2014

Rottensteiner nicht mehr Wiener-Neustadt-Präsident

Wer dem 45-Jährigen als Klub-Chef nachfolgen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Manfred Rottensteiner ist als Präsident des Fußball-Bundesligaklubs SC Wiener Neustadt zurückgetreten. Das gab der Tabellen-Vorletzte am Dienstag bekannt. Der Rückzug mit sofortiger Wirkung erfolge aus beruflichen und persönlichen Gründen, hieß es in einer Pressemitteilung. Zur Nachfolge wurden keine Angaben gemacht.

Rottensteiner wurde im Februar 2011 zum Vereinschef gewählt und löste damit Frank Stronach ab. Am Ende der damaligen Saison stieg Stronachs Magna-Konzern auch als Hauptsponsor des Klubs aus.

Als eine seiner letzten Amtshandlungen hatte der 45-Jährige Ende März den Vertrag mit Cheftrainer Heimo Pfeifenberger bis 2015 verlängert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.