Robert Lewandowski traf auch am Freitagabend.

© REUTERS / OGNEN TEOFILOVSKI

Sport Fußball
06/07/2019

Polen und Israel haben die Österreich-Gruppe G fest im Griff

Dank Piatek gewinnen die Polen 1:0 in Nordmazedonien. Israel-Goalgetter Zahavi trifft erneut dreifach.

Die beiden Führenden in Österreichs EM-Quali-Gruppe G haben das Punktekonto am Freitag weiter anwachsen lassen. Die polnische Fußball-Nationalmannschaft gewann das Auswärtsspiel gegen Nordmazedonien in Skopje 1:0 und behielt damit die Tabellenführung vor Israel. Das Team von Trainer Andreas Herzog besiegte Lettland ebenfalls auswärts mit 3:0 durch.

Milan-Stürmer Krzysztof Piatek (47.) erzielte den einzigen Treffer für die Polen, die nach drei Spielen mit dem Maximum von neun Punkten in Front sind. In der Proeski Arena in Skopje musste die Heimmannschaft im Finish (85.) noch eine Gelb-Rote Karte einstecken.

In Riga traf Eran Zahavi (9., 59., 80.) dreimal für die Israelis, die mit sieben Punkten dahinter folgen. Der Stürmer vom chinesischen Club Guangzhou R&F hält nun bereits bei sieben Treffern in der EM-Qualifikation und führt die Torschützenliste überlegen an. Schon beim 4:2-Heimsieg gegen Österreich in März war Zahavi ein Triplepack gelungen. Der Ex-Salzburger Munas Dabbur fehlte Israel, weil er an diesem Wochenende heiratet.

Euro 2020 Qualifier - Group G - Latvia v Israel

Serbien blamiert sich

Die Ukraine fertige Serbien in Gruppe B 5:0 ab, Luxemburg holte mit einem 1:1 in Litauen seinen bereits vierten Punkt und ist hinter den Osteuropäern Tabellenzweiter. In der umkämpften Gruppe F gewann Spanien durch ein 4:1 auf den Färöer Inseln auch sein drittes Match. Schweden (3:0 gegen Malta) ist dem Ex-Europameister aber auf den Fersen.

Irland musste im Pool D erstmals Punkte abgegeben. Die Iren holten in Kopenhagen gegen Dänemark ein 1:1, behielten damit aber vor den spielfreien Schweizern die Tabellenführung.