Sport | Fußball
23.06.2018

Nagelsmann schloss vorzeitigen Wechsel nach Leipzig aus

"Es gab und gibt zu keinem Zeitpunkt einen Gedanken an einen Wechsel noch in diesem Sommer", sagt der Hoffenheim-Coach.

Der deutsche Fußball-Trainer Julian Nagelsmann hat einen vorzeitigen Wechsel von 1899 Hoffenheim zu RB Leipzig ausgeschlossen. "Es gab und gibt zu keinem Zeitpunkt einen Gedanken an einen Wechsel noch in diesem Sommer", betonte der 30-Jährige am Samstag in einer Mitteilung der Hoffenheimer Medienabteilung.

Den deutschen Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig übernimmt der Trainer-Jungstar ab der Saison 2019/20. Nagelsmann hat beim Red-Bull-Club einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Sein Vertrag bei Hoffenheim wäre noch bis 2021 gelaufen. Nagelsmann zog eine Ausstiegsklausel. Die Ablösesumme, die Leipzig bezahlt, beträgt fünf Millionen Euro.

Nagelsmann betonte in der Clubaussendung seine Verbundenheit mit Hoffenheim. "Selbst wenn die TSG einen anderen Trainer gewollt hätte, wäre ich jetzt nicht gewechselt, sondern hätte ich mir eine Dauerkarte für die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena gekauft und mir jedes Spiel unserer Jungs angesehen", wurde der in einem Jahr scheidende Trainer zitiert.