Sport | Fußball
01.09.2018

Juve siegt in Parma, Ronaldo bleibt torlos

Die Turiner kommen beim Aufsteiger zu einem hart erkämpften 2:1-Erfolg.

Die wichtigste Frage in der Serie A lautet auch nach dem dritten Liga-Spiel von Juventus Turin wie folgt: "Wann macht Cristiano Ronaldo endlich sein erstes Tor?" Beim 2:1-Arbeitssieg der Turiner in Parma blieb dem Weltfußballer sein Debüt-Treffer im italienischen Fußball-Oberhaus erneut verwehrt. Juve gab destotrotz auch im dritten Saison-Match keine Punkte ab, thront mit neun Zählern an der Tabellenspitze.

Die Alte Dame ging bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Nach einer abgefälschten Flanke hielt der Kroate Mario Mandzukic das lange Bein hin. Der Aufsteiger hielt stark mit dem Favoriten mit und kam in Minute 33 zum verdienten Ausgleich. Der Ivorer Gervinho traf. In der 58. Minute schoss der Franzose Blaise Matuidi das Siegestor zum 2:1. 

Ronaldo zeigte sich sehr bemüht, wurde von seinen Mitspielern immer wieder gesucht, bleib aber schlussendlich, zu großer Freude der heimischen Fans, im Abschluss glücklos.