Sport | Fußball
09.10.2018

Hoffenheim-Verteidiger Posch erlitt Muskelfaserriss in Wade

Nicht allzu lange ausfallen wird sein Teamkollege Grillitsch, der an einer Innenbanddehnung im rechten Knie laboriert.

Österreichs Legionär Stefan Posch wird 1899 Hoffenheim in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Verteidiger erlitt laut Angaben des deutschen Bundesligisten vom Dienstag im Ligaspiel gegen Eintracht Frankfurt einen Muskelfaserriss in der rechten Wade. Posch war bei den ersatzgeschwächten Hoffenheimern zuletzt regelmäßig im Einsatz.

Nicht allzu lange ausfallen wird Florian Grillitsch, der an einer Innenbanddehnung im rechten Knie laboriert. Der Mittelfeldspieler musste deshalb für das Nations-League-Spiel Österreichs gegen Nordirland am Freitag sowie den Test in Dänemark am kommenden Dienstag absagen.

Ursache für Harniks Probleme unklar

Martin Harnik ist bei Werder Bremen weiter zum Zusehen gezwungen. Wegen einer Muskelverletzung, wegen der er schon das Ligaspiel am Freitag gegen Wolfsburg (2:0) verpasst hatte, absolviert der 31-Jährige derzeit nur Lauftraining.

Woher die Probleme genau kommen, ist nach wie vor unklar. "Ich will da keine Mutmaßungen anstellen", sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Dienstag. In einem Testspiel am Freitag wird Harnik jedenfalls nicht zum Einsatz kommen. Wie lange der Angreifer danach noch ausfällt, ist offen.