Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

© EPA/MAST IRHAM

Fußball
10/29/2014

Fünf Eigentore in einem Spiel

In Indonesien wird ein Zweitliga-Match bewusst manipuliert.

Ein Zweitliga-Spiel sorgte in Indonesien für Schlagzeilen. Die nach Fan-Ausschreitungen vor leeren Rängen ausgetragene Partie zwischen PSS Sleman und PSIS Semarang endete nach insgesamt fünf Eigentoren mit 3:2. Beide Mannschaften wollten nicht gewinnen, da bei einem Aufstieg ins Play-off-Semifinale ein angeblich von der Mafia unterstützter Verein gewartet hätte.

Die indonesische Fußball-Verband teilte mit, dass beide Klubs wegen dieser offensichtlichen Manipulation bereits aus dem Bewerb ausgeschlossen wurden. Den beteiligten Spielern drohen lange Sperren.

Video vom Skandal-Spiel

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.