FBL-GER-BUNDESLIGA-FREIBURG-DORTMUND

© APA/AFP/THOMAS KIENZLE / THOMAS KIENZLE

Sport Fußball
02/08/2021

Dortmund machte im ersten Halbjahr 26,3 Mio. Euro Verlust

Die Aktie des deutschen Spitzenklubs fiel seit November von mehr als 6 auf 5,14 Euro.

Der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund hat das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 mit einem Millionen-Verlust abgeschlossen. Laut Mitteilung des börsennotierten Vereins von Montag verbuchte der BVB von Juli bis Dezember 2020 ein Minus von 26,3 Millionen Euro. Im Vorjahr gab es mit 3 Millionen Euro noch einen kleinen Gewinn.

Borussia Dortmund vermeldete nun zudem einen Umsatz von 177,4 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum vor der Corona-Pandemie lag der Umsatz noch bei 236,6 Millionen Euro.

Die im SDax notierte BVB-Aktie verlor am Nachmittag 3,4 Prozent auf 5,14 Euro. Ende November war das Papier noch mehr als 6 Euro wert gewesen. Mit den schwachen Ergebnissen der letzten Wochen gerät für den Klub die Teilnahme an der lukrativen Champions League zunehmend in Gefahr.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke war im November bei der Hauptversammlung der BVB-Aktionäre von einem Verlust der Borussia Dortmund KGaA für das Gesamtjahr von 70 bis 75 Millionen Euro ausgegangen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.