© GEPA pictures/ Felix Roittner

Sport Fußball
10/26/2020

Liefering gewinnt Zweiliga-Schlager gegen Lafnitz

Der Tabellenführer setzt sich knapp mit 1:0 durch. Wacker Innsbruck beendet mit einem 1:0 in Dornbirn seine Sieglos-Serie.

Der FC Liefering hat am Montag das Duell des Ersten mit dem vor der 7. Runde Zweiten der 2. Liga für sich entschieden. Der Tabellenführer besiegte den SV Lafnitz mit 1:0 (0:0) und machte damit den Weg frei für den GAK. Die Grazer setzten sich zuhause gegen Blau Weiß Linz mit 3:1 (1:0) durch und rückten vor den punktegleichen Lafnitzern (je 13) auf Platz zwei vor. Dahinter liegen BW Linz und Austria Klagenfurt mit je 12 Punkten.

In Grödig erzielte Luka Sucic in der 87. Minute mit einem Distanzschuss das Goldtor für die nicht aufstiegsberechtigten „Jungbullen“, die vier Punkte vor der „Meute“ auf Platz eins liegen. Es war bei zwei Unentschieden der fünfte Sieg im siebenten Spiel für die Lieferinger.

GAK gewinnt das Spitzenspiel

In der Pole Position um einen Platz im Oberhaus befindet sich nun der GAK, der vor mehr als 1.000 Zuschauern in Graz im zweiten Topspiel der Runde die Oberhand über BW Linz behielt. Die ersten beiden Treffer fielen dabei auf höchst kuriose Art: Das erste resultierte aus einem völlig missglückten Rückpass von BW-Verteidiger Felix Strauss (14.), das zweite aus einem am Sechzehner geblockten Schuss Fabian Schuberts: Goalie Christoph Nicht konnte den in hohem Bogen kommenden Ball nur noch via Innenlatte ins eigene Tor bugsieren (51.).

Die Freude über den Ausgleich währte bei den Linzern nur kurz: Martin Harrer kam nach einer schnellen Aktion mit etwas Glück an den Ball und erzielte aus wenigen Metern die neuerliche Führung der Truppe von Gernot Plassnegger (54.). Den zweiten Sieg der Grazer en suite perfekt machte schließlich im Finish Slobodan Mihajlovic nach einem Konter (88.). Aufseiten von Blau Weiß sah Simon Gasperlmair in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot (94.).

Wacker Innsbruck gelang nach zuletzt fünf sieglosen Ligaspielen der zweite Saisonsieg. Der Japaner Atsushi Zaizen traf auswärts gegen den FC Dornbirn schon in der 6. Minute entscheidend. Die Dornbirner kassierten wie Lafnitz ihre erst zweite Saisonniederlage. Liefering ist als einziges Team der Liga weiter ungeschlagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.