© Jeff Mangione

Ostliga
08/01/2013

Für den Sportklub ist der Aufstieg kein Thema

Die Ostliga startet in ihre 50. Saison.

von Florian Plavec

Die Ostliga startet heute in ihre 50. Saison. Zum Favoritenkreis zählen Amstetten und der FAC, die heute (19.30 Uhr) aufeinandertreffen, sowie Ritzing und die Amateur-Teams von Austria und Rapid.

Einen Platz unter den Top Sechs hat sich Sportklub-Trainer Helmut Kraft zum Ziel gesetzt. Die Dornbacher starten um 19.30 Uhr in Schwechat in die Saison. „Wir haben eine gute Mannschaft und eine gute Vorbereitung gespielt“, sagt Kraft. „Ich glaube, dass wir auch eine gute Meisterschaft spielen können.“ Den torgefährlichsten Spieler hat der Sportklub verloren – Rade Djokic wechselte zu Aufsteiger Wiener Viktoria (und ist um 18.30 Uhr bei den Rapid Amateuren zu Gast).

„Wir haben dafür für Martin Jirous die Freigabe erhalten“, sagt Kraft. Der 1,96 Meter große Tscheche, der von Bohemians Prag gekommen ist, wird gegen Schwechat von Beginn an stürmen. Auf Sertan Günes wartet vermutlich der Platz auf der Bank.

Der Aufstieg ist für den Sportklub bei der derzeitigen finanziellen Situation kein Thema. Kraft: „Aber natürlich ist es möglich, dass noch ein Sponsor aufspringt. Wir werden schauen, wo wir in sechs Monaten stehen.“ Sportlich wie finanziell.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.