© APA/AFP/LUIS ROBAYO

Sport Fußball

Chaotische Szenen beim Empfang der Weltmeister in Buenos Aires

Riesenrummel in Argentiniens Hauptstadt: Die Parade in einem offenen Bus wurde angesichts von fünf Millionen Fans am Nachmittag abgebrochen, die Kicker stiegen in Hubschrauber.

12/20/2022, 08:06 PM | Aktualisiert am 12/20/2022, 10:06 PM

Ausnahmezustand in Buenos Aires: Rund fünf Millionen Fans haben nach Angaben der Polizei in der argentinischen Hauptstadt die Weltmeister um Superstar Lionel Messi gefeiert. Die Parade in einem offenen Bus wurde angesichts der enormen Menschenmassen am Nachmittag abgebrochen, die Weltmeister stiegen in Hubschrauber um und überflogen die wartenden Fans in der Innenstadt. Zuvor ging es ziemlich rund.

Präsident Alberto Fernández hatte für Dienstag einen Nationalfeiertag angeordnet, damit das Land den Sieg feiern kann.

Mittelfeldspieler Thiago Almada veröffentlichte bei Instagram ein Foto von Messi mit dem Pokal auf dem Dach des Busses, Rodrigo de Paul ein Video von den singenden und feiernden Spielern. Angesichts der riesigen Menschenmenge kam der Bus nur langsam voran. Nach rund drei Stunden hatten die WM-Sieger immer noch nicht das Stadtzentrum erreicht.

Wegen des großen Andrangs wurde auch die Route geändert: Der Bus sollte nun doch nicht zum Obelisken im Stadtzentrum fahren, wo am Sonntagabend bereits zahlreiche Fans den WM-Finalsieg im Elfmeterschießen gegen Frankreich gefeiert hatten.

Chaos

Im Laufe des Vormittags kam es vor der Feier in der argentinischen Hauptstadt zu teils chaotischen Szenen auf völlig überfüllten Bahnstationen und in den Zügen. Auch die Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas warnte aufgrund des Verkehrschaos vor Problemen mit verspäteten Flügen. Auch die Mobilfunknetze waren zeitweise überlastet.

Zuvor hatte Messi mit Bildern in den sozialen Medien seine Fans auf dem Laufenden gehalten. Nach der nächtlichen Ankunft in Buenos Aires und einer ersten Fahrt vorbei an tausenden Fans hatte sich Argentiniens Superstar erst mal eine kleine Auszeit gegönnt. Und dabei lag der frisch gekürte Weltmeister nicht allein im Bett - neben ihm der goldene WM-Pokal.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der 35-Jährige postete auf Instagram drei Fotos, auf dem ersten liegt er "schlafend" im Bett, die linke Hand am Pokal, auf dem zweiten lächelt er dann mit Pokal in die Kamera und auf dem dritten ist er mit Pokal und einer Mate-Tasse zu sehen. "Guten Morgen!", schrieb Messi zu den Bildern, die schon drei Stunden nach der Veröffentlichung mehr als 28 Millionen Likes tlichung mehr als 28 Millionen Likes bekamen.

Zudem hatte Messi bei Instagram für einen Meilenstein gesorgt. Ein Post des 35-Jährigen mit Fotos, die ihn samt WM-Pokal im Jubel nach dem Finale zeigen, bekam in dem sozialen Netzwerk bis zum Dienstagvormittag mehr als 56,2 Millionen Likes mit weiter steigender Tendenz. Damit überholte Messi den Beitrag von dem Account "world_record_egg", der bisher als Instagram-Beitrag mit den meisten Likes galt.

Das Foto eines Eis war am 4. Jänner 2019 gepostet worden, mit dem Ziel einen Weltrekord aufzustellen. Bis zum Dienstagvormittag hatte es mehr als 55,9 Millionen Likes bekommen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Chaotische Szenen beim Empfang der Weltmeister in Buenos Aires | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat