Symbolbild

© APA/dpa/Friso Gentsch

Störenfriede
02/25/2016

Flugzeug muss wegen betrunkener Fans landen

Eine Gruppe türkischer Fußballfans provoziert einen ungeplanten Zwischenstopp.

Für fünf betrunkene türkische Fußballfans hat eine Flugreise nach Rom am Donnerstag vorzeitig geendet. Weil sie Crewmitglieder beleidigten und Alkohol stibitzten, legte ein Flugzeug der türkischen Pegasus Airlines einen ungeplanten Zwischenstopp in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo ein und schickte die Störenfriede von Bord. Laut dortiger Polizei war die Maschine in Istanbul gestartet.

Nach Angaben der bosnischen Presse handelte es sich um Fans des Istanbuler Fußballklubs Galatasaray, der am Donnerstagabend gegen Lazio Rom ein Spiel in der Europa League bestreiten sollte. "Nach unseren Informationen haben sie Besatzungsmitglieder beleidigt und unbefugt alkoholische Getränke genommen, die sie nicht bezahlen wollten", sagte ein Polizeisprecher in Sarajevo. Die Türken hätten bei ihrer Festnahme "sichtlich unter Alkoholeinfluss" gestanden.

Nach dem Zwischenstopp setzte das Flugzeug seinen Weg nach Rom fort. Die Fußballfans wurden am Flughafen festgehalten und sollten am Freitag nach Istanbul zurückgeschickt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.