BSC Young Boys vs Bayer 04 Leverkusen

© EPA / PETER KLAUNZER

Sport Fußball
02/18/2021

Torspektakel in Bern: Überraschende 3:4-Niederlage für Leverkusen

Die Deutschen unterlagen nach einer turbulenten Partie bei den Young Boys Bern. Manchester United siegte hingegen klar.

Bayer Leverkusen hat in einem Spiel mit völlig unterschiedlichen Verläufen im Hinspiel des Europa-League-Sechzehntelfinales eine 3:4-Niederlage bei den Young Boys in Bern kassiert. Der deutsche Bundesligist mit Aleksandar Dragovic in der Innenverteidigung lag am Donnerstag nach 45 Minuten mit 0:3 zurück, schaffte dann bis zur 68. Minute den Ausgleich und ging nach einem unglücklichen Gegentor in der 89. Minute doch noch als Verlierer vom Platz.

Dragovic machte in Bern wie seine Teamkollegen vor der Pause schlechte Figur. Die Schweizer legten aus zwei Eckbällen durch Christian Fassnacht (3.) und Jordan Siebatcheu (19.) vor, beim 3:0 für die Young Boys durch Meschack Elia (44.) verschätzte sich dann der Wiener bei einem hohen Ball entscheidend. Patrik Schick mit einem Doppelpack (49., 52.) und Moussa Diaby (68.) schafften für die Werkself dann den 3:3-Ausgleich. Siebatcheu stellte den Sieg der Hausherren mit seinem zweiten Tor des Abends aber sicher, nachdem Leverkusens Torhüter Niklas Lomb den Ball nach einem Stangenschuss an den Rücken bekommen hatte.

Christoph Baumgartner traf beim 3:3 von Hoffenheim im "Auswärtsspiel" gegen Molde kurz vor dem Pausenpfiff zum 3:1 (45.+3). Munas Dabbur (8., 28.) hatte die Deutschen nach einer halben Stunde voran geschossen. Mit dem nach einer Stunde eingewechselten Florian Grillitsch - Stefan Posch fehlte aufgrund eines positiven Coronatests - vergab Hoffenheim durch Dabbur noch einen Foulelfmeter (63.) und kassierte am Ende noch zwei Gegentore. Die Teams traten im spanischen Villarreal an, da Hoffenheims Abordnung in Norwegen nicht einreisen durfte.

Manchester United FC vs Real Sociedad

Nur 2:2 für Milan

Mit dem Achtelfinale planen darf Manchester United nach einem unerwartet deutlichen 4:0 bei Real Sociedad. Bruno Fernandes (27., 57.), Marcus Rashford (65.) und Daniel James (90.) trafen für die "Red Devils". Die Partie ging aufgrund der Reisebeschränkungen in Turin in Szene. Liga-Rivale Leicester blieb mit einem 0:0 bei Slavia Prag ebenfalls auswärts ungeschlagen. Christian Fuchs saß bei den "Foxes" auf der Bank, das Spiel durfte in Prag stattfinden. Arsenal, neben Tottenham Englands vierter Vertreter im Sechzehntelfinale, holte gegen Benfica Lissabon ein 1:1. Diese Partie wurde in Rom gespielt.

Von Italiens Clubs musste sich Milan bei Roter Stern Belgrad nach zweimaliger Führung mit einem 2:2 begnügen. Die Serben trafen in Unterzahl in der 93. Minute zum Ausgleich. Der Serie-A-Spitzenclub schonte Spieler wie Zlatan Ibrahimovic. AS Roma gewann bei Braga mit 2:0. Napoli ging nach zwei frühen Gegentoren bei Granada indes als 0:2-Verlierer vom Feld.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.