Sport | Fußball
25.08.2017

Europa League: Top-Los für die Wiener Austria

Seit Freitag kennen Salzburg und die Austria ihre Gegner, für die Austria gab es ein Hammerlos.

Am Freitag wurde in Monaco die Auslosung für die Gruppenphase der Europa League vorgenommen. Damit kennen auch die beiden ÖFB-Vertreter Red Bull Salzburg und die Wiener Austria ihre Gegner.

Die Austria erwartet mit dem AC Milan ein Hammerlos. Zudem geht es in der Gruppenphase gegen HNK Rijeka und AEK Athen. Rijeka hatte in der Champions-League-Qualifikation die Salzburger eliminiert, war dann aber gegen Olympiakos Piräus im Play-off gescheitert. Zudem ist dort mit ÖFB-Legionär Alexander Gorgon ein Ex-Austrianer unter Vertrag.

Red Bull Salzburg bekommt es mit Olympique Marseille, Vitoria Guimaraes und Konyaspor zu tun.

Die Gruppenphase beginnt am 14. September, abgeschlossen wird sie am 7. Dezember. Die beiden Topteams jedes Pools ziehen in die K.o.-Phase ein, die im Februar 2018 mit dem Sechzehntelfinale startet. Das Finale geht am 16. Mai 2018 in Lyon über die Bühne.

Gruppenphase - Europa League
Gruppe A Villareal CF Maccabi Tel Aviv FC Astana Slavia Prag
Gruppe B Dynamo Kiew BSC Young Boys Partizan Belgrad KF Skenderbeu
Gruppe C SC Braga Ludogorets Rasgrad TSG Hoffenheim Basaksehir
Gruppe D AC Milan Austria Wien HNK Rijeka AEK Athen
Gruppe E Olympique Lyon FC Everton Atalanta Bergamo Apollon Limassol
Gruppe F FC Kopenhagen Lokomotiv Moskau FC Sheriff FC Zlin
Gruppe G Viktoria Pilsen FCSB Bukarest Hapoel Beer-Sheva FC Lugano
Gruppe H Arsenal FC BATE Borisow 1. FC Köln Roter Stern Belgrad
Gruppe I Red Bull Salzburg Olympique Marseille Vitoria SC Konyaspor
Gruppe J Athletic Bilbao Hertha BSC Berlin Zorja Luhansk Östersund
Gruppe K Lazio Rom OGC Nizza Zulte Waregem Vitesse Arnheim
Gruppe L Zenit St. Petersburg Real Sociedad Rosenborg BK Vardar Skopje