Birds fly above the special purpose section of a graveyard for the coronavirus disease victims in Saint Petersburg

© REUTERS / ANTON VAGANOV

Sport Fußball
06/26/2021

EURO: Vielzahl an Corona-Toten vor Spiel in St. Petersburg

In der russischen Großstadt wurden innerhalb eines Tages 107 Todesfälle gemeldet.

Vor dem Viertelfinalspiel der Fußball-EM in St. Petersburg am 2. Juli verzeichnet die russische Großstadt 107 Todesfälle innerhalb eines Tages im Zusammenhang mit dem Virus - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020. Die Zahl der Neuinfektionen wurde von den Behörden mit 1.200 binnen eines Tages angegeben.

Die Millionenstadt hatte zuletzt eine Reihe von Beschränkungen erlassen, um die Infektionslage in den Griff zu bekommen. So ist die Zahl der Menschen in den EM-Fanzonen begrenzt worden. Bei Veranstaltungen sind auch unter freiem Himmel Schutzmasken Pflicht. Fotos und Videos zeigen aber immer wieder Menschenansammlungen ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz.

Zuletzt gab es immer wieder Berichte, dass bei finnischen Fußballfans nach ihrer Rückkehr aus St. Petersburg eine Corona-Infektion nachgewiesen worden sei. Der Fußball sei nicht schuld an der Infektionslage, hatte Stadt-Gouverneur Alexander Beglow gesagt. Die Touristen hätten einen Corona-Test machen müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.