Euro 2020 - England Training

© REUTERS / LEE SMITH

Sport Fußball
07/02/2021

EM-Fahrplan: Tschechien gegen Dänemark, Ukraine gegen England

Nach den Siegen von Spanien und Italien stehen am Samstag-Abend die nächsten Viertelfinal-Kracher auf dem Programm.

Die Europameisterschaft geht in die heiße und damit entscheidende Phase. Am Freitag und Samstag wurden und werden die vier Halbfinalisten gesucht. In etwas mehr als einer Woche geht es dann im Wembley-Stadion in London auch schon um den Titel.

Den Anfang machten am Freitag-Abend die Schweiz, Spanien, Belgien und Italien. Aus vier Teams wurden zwei gemacht. Und die Schweizer hatten nach dem sensationellen Sieg gegen Frankreich den nächsten historischen Erfolg im Auge: Trotz Rückstand und roter Karte zwang man Spanien ins Elferschießen. Dort war dann allerdings Schluss.

Das zweite Viertelfinale brachte eine deutlich unterhaltsamere Partie. Das Spitzenspiel zwischen Italien und Belgien wurde den Erwartungen gerecht, die Italiener setzten sich mit 2:1 durch. Die Mancini-Elf darf damit weiter vom Titelgewinn träumen, nun wartet im Halbfinale das Duell mit Spanien.

Weiter geht es nun am Samstag-Abend. Auch da stehen zwei Spiele auf dem Programm.

18 Uhr in Baku: Tschechien - Dänemark

Dänemark geht als Favorit ins EM-Viertelfinale. Nach Niederlagen in den ersten beiden Gruppenspielen vor dem Aus stehend, dürfen die Nordländer bei der laufenden Endrunde wieder von einem Husarenstück wie 1992 träumen. Tschechien stellt sich den Dänen (18 Uhr/live ORF 1) im Olympiastadion von Baku in der Runde der besten acht Teams in den Weg. Patrik Schick und Co. ersehnen ebenfalls eine Überraschung herbei.

Der Sieger spielt am Mittwoch im Halbfinale im Wembley-Stadion gegen England oder die Ukraine. Für die Dänen spricht: Die Mannschaft verkörpert seit dem Drama um den Zusammenbruch von Spielmacher Christian Eriksen im ersten EM-Spiel eine unglaubliche Geschlossenheit. Beim 4:1 gegen Russland schoss man sich überzeugend in die K.o.-Phase, im Achtelfinale wurde Wales 4:0 abserviert. Dänemarks Stärken hatten Ende März auch Österreich überrollt, als sich die Skandinavier in der WM-Qualifikation in Wien mit 4:0 durchsetzten.

21 Uhr in Rom: Ukraine - England

Mit Heimweh und als klarer Favorit geht England ins EM-Viertelfinale gegen die Ukraine. Erstmals im Turnierverlauf treten die "Three Lions" auswärts an, die Partie am Samstagabend (21 Uhr) in Rom soll dabei nur eine Durchgangsstation auf dem Weg zurück nach London sein, wo alle Spiele ab dem Halbfinale ausgetragen werden. Österreichs Gruppengegner Ukraine hat nach dem erstmaligen Vorstoß unter die Top acht nichts zu verlieren. England muss, die Ukraine kann.

Natürlich schwappte durch den 2:0-Sieg über den Erzrivalen Deutschland eine Welle der Erleichterung und Euphorie über die Insel. Erst in Rom den Außenseiter schlagen, dann im Halbfinale gegen Dänemark oder Tschechien vor bis zu 60.000 Fans in der heimischen Fußball-Kathedrale den Einzug ins Endspiel zelebrieren - eine ganze Nation träumt bereits von der finalen Krönung in London am 11. Juli. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare