Sport | Fußball
19.10.2017

EL: Salzburg erobert 2:0-Sieg bei Konyaspor

Mit dem zweiten Europa-League-Sieg in Folge bleiben die Salzburger an der Tabellenspitze in ihrer Gruppe.

Red Bull Salzburg hat am Donnerstag in der Fußball-Europa-League einen 2:0-Auswärtssieg über Konyaspor gefeiert. Die Tore für die auf internationaler Ebene seit zwölf Partien ungeschlagenen "Bullen" erzielten Fredrik Gulbrandsen in der 5. und Munas Dabbur in der 80. Minute.

Hier geht es zum Live-Spielstand der Wiener Austria!

Eine Serie wurde am Donnerstag in der türkischen Millionenstadt Konya prolongiert. Österreichs Meister Salzburg gewann in der Europa League bei Konyaspor mit 2:0 und ist nun schon zwölf Europacupspiele in Serie ungeschlagen.

Salzburg-Trainer Marco Rose hatte – wie erwartet – jene Startelf aufgeboten, die auch am Samstag in Pasching beim 3:1-Erfolg gegen den LASK begonnen hatte. Aber das dritte Europa-League-Gruppenspiel verlief völlig anders als die letzte Bundesliga-Partie. Gegen die Linzer hatte Salzburg die ersten Minuten völlig verschlafen, war auch schnell 0:1 in Rückstand geraten.

In Konya wurde hingegen ein Blitzstart hingelegt. Gefährliche Aktionen gab es im Minutentakt, die Führung war nur eine Frage der Zeit. Nach der ersten gefährlichen Ecke war es soweit: Dabbur verfehlte noch einen Hereingabe von Ulmer, Gulbrandsen hingegen nicht. Der Norweger stellte auf 1:0 (5.).

Ausgleichschancen

Aber der türkische Cupsieger, der seit Wochen in einer sportlichen Krise steckt, reagierte keinesfalls geschockt. Im Gegenteil: Konyaspor kam durch Ömer Ali noch in der Startviertelstunde zu zwei Chancen (9., 13.). Beide Male machte Salzburgs Defensive nicht die beste Figur.

Es entwickelte sich eine flotte Partie, die allerdings auch geprägt war von vielen Fehlern auf beiden Seiten. Die Salzburger konnten viele zweite Bälle erkämpfen und waren aus Weitschüssen gefährlich. Dabbur (15.) und Haidara (33.) kamen dem zweiten Tor nahe.

Nach dem Wechsel verlor die Partie viel vom Tempo. Es war nun eine zerfahrene Angelegenheit mit vielen Fouls und Unterbrechungen. Nach einer Stunde erhöhte Konya den Druck, erkämpfte sich auch immer wieder die zweiten Bälle, kam aber nicht wirklich gefährlich in den Salzburger Strafraum.

Ein Geschenk der Türken brachte Österreichs Meister dann endgültig auf die Siegerstraße: Keeper Kirintili ließ sich vom eingewechselten Minamino den Ball abluchsen, Dabbur musste den Ball nur mehr ins leere Tor schießen (80.).

Nach dem 2:0 liegt Salzburg weiter auf Platz eins in der Gruppe I und könnte mit einem Heimsieg in zwei Wochen gegen Konyaspor schon den Aufstieg fixieren.

Konyaspor 0:2 Red Bull Salzburg

Konya, Konya Büyüksehir Stadyumu, SR Craig Pawson (ENG)

Tor: 0:1 Gulbrandsen (5.), 0:2 Dabbur (80.)

Konya: Serkan - Skubic, Ali Turan, Filipovic, Ferhat - Jonsson (71. Camdali), Bourabia - Ömer Ali, Milosevic, Fofana (76. Ezekiel) - Eze (62. Araz)

Salzburg: Walke - Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Haidara (78. Minamino), Samassekou, Valon Berisha - Wolf (71. Schlager) - Gulbrandsen (88. Rzatkowski), Dabbur

Gelbe Karte: Jonsson (53.) bzw. Lainer (56.)