Sport | Fußball
02.10.2018

Ein Torjubel mit anschließendem Schluck Bier

Der Schwede Kennedy Bakircioglu ließ sich seinen Treffer besonders gut schmecken.

Auf seinen Auslandsstationen in den Niederlanden bei Twente Enschede und Ajax Amsterdam sowie Racing Santander in Spanien hätte es Kennedy Bakircioglu wohl sein lassen. Doch im Alter von 37 Jahren hat man sich einen gewissen Bonus erarbeitet und kann sich so manches leisten, was für einen Jungprofi Konsequenzen nach sich ziehen würde. 

Bakircioglu wird keine fürchten, ganz im Gegensatz: Die Schulterklopfer haben nach dessen Tor alle Hände voll zu tun. Beim 3:0-Heimsieg seines Klubs Hammarby gegen IFK Göteborg sorgte der ehemalige schwedische Teamspieler mit einem perfekt getretenen Freistoß aus 29 Metern für das letzte Tor. Beim anschließenden  Torjubel flog dem Kapitän von den Tribünen aus ein Bierbecher in die Hände, Bakircioglu ließ sich nicht zweimal bitten und leerte den Inhalt aus. Prost!