© apa

Sport Fußball
12/05/2011

Dünne Personaldecke bei den Bullen

Trainer Ricardo Moniz könnte ob der mangelnden Personal-Alternativen unerwartet offensiv auflaufen lassen.

von Stephan Blumenschein

Ricardo Moniz hatte schon angenehmere Zeiten als Salzburg-Trainer. Weniger die Tatsache, dass zwei der letzten vier Spiele verloren wurden als die Verletztenliste sorgt vor dem Spiel gegen Slovan Bratislava für Probleme.

Wegen des Ausfalls von Christoph Leitgeb muss Simon Cziommer eine notwendige Operation am Fußgelenk in die Winterpause verschieben. "Es ist schmerzhaft, aber es kann nichts kaputtgehen. Da muss er durch, das ist sein Beruf", stellt Moniz klar.

Das Salzburger Personalproblem ist hausgemacht. Die Kaderzusammenstellung war nicht glücklich. Es besteht ein Überangebot an offensiven Flügelspielern, dafür ein Mangel an zentralen Mittelfeldspielern. Deshalb muss der nicht fitte Cziommer seit Wochen spielen. Und tut dies mehr schlecht als recht. Moniz fehlen die Alternativen. Mendes muss noch Monate pausieren, die Talente Offenbacher und Savic haben körperliche Defizite.

Trotzdem: Ein Sieg gegen Slovan Bratislava ist Pflicht, um die Chance auf Platz zwei in der Europa-League-Gruppe zu wahren. "Wenn du nicht gewinnst, bist du weg", weiß Moniz selbst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.